Marktberichte
  ADIDAS AG  AKTUELL: 75,58 Tendenz  DIFF: +2,16   Kauf/Verkauf  
Intraday ADIDAS AG
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 ALLIANZ SE -0,74 %  Kauf/Verkauf
 DEUTSCHE L... +0,23 %  Kauf/Verkauf
 E.ON SE -0,74 %  Kauf/Verkauf
 Heidelberg... +2,05 %  Kauf/Verkauf
 Infineon T... +4,16 %  Kauf/Verkauf
 K&S AG -0,25 %  Kauf/Verkauf
 Klöckner &... +0,52 %  Kauf/Verkauf
 MTU Aero E... +0,56 %  Kauf/Verkauf
 Talanx AG +0,60 %  Kauf/Verkauf
Aktien Frankfurt Ausblick: Verhaltener Start - Infineon nach Zahlen weiter stark
05.05.15 / 08:15 dpa-AFX (0 mal gelesen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem starken Wochenauftakt zeichnet sich am Dienstag im Dax ein verhaltener Start ab. Die Vorgaben aus Übersee gaben zunächst keine weitere Unterstützung, so dass der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex am Morgen einen leichten Abschlag von knapp 0,2 Prozent auf 11 596 Punkte signalisiert.

Zu Wochenbeginn hatte sich der Dax um fast anderthalb Prozent von seiner jüngsten Schwäche erholt. Dem EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone winkte am Morgen eine kaum veränderte Eröffnung.

Der Fokus der Anleger liegt am Dienstag auf der Berichtssaison der Unternehmen. Auf die Geschäftszahlen des Sportartikelherstellers Adidas Chart anzeigenKauf/Verkauf , des Chipproduzenten Infineon Chart anzeigenKauf/Verkauf sowie der Lufthansa Chart anzeigenKauf/Verkauf reagierten die Anleger bereits positiv - sie sind vorbörslich gefragt.

INFINEON WÄCHST KRÄFTIG

Die Papiere des Vortagesfavoriten Infineon erholten sich um weitere knapp 1,5 Prozent. Der Konzern ist im zweiten Geschäftsquartal dank einer Übernahme, einem starken Geschäft mit Sicherheitschips und dem schwachen Euro stark gewachsen. Sowohl beim Umsatz als auch beim operativem Ergebnis schnitten die Münchner besser ab als erwartet.

Auch die Lufthansa schloss ihr Schreckensquartal zum Jahresstart trotz des Absturzes der Germanwings-Maschine und der Pilotenstreiks mit deutlich verbesserten Ergebnissen ab. Um Sonderfaktoren bereinigt verringerte sich der saisontypische Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) im Jahresvergleich um 30 Prozent. Für die Aktien ging es um gut ein Prozent nach oben.

Adidas-Papiere wurden derweil ihrer Rolle als Dax-Favoriten des bisherigen Jahres neben K+S Chart anzeigenKauf/Verkauf gerecht. Zuwächse bei der Stammmarke Adidas und der Fitnesstochter Reebok kurbelten das Geschäft an, aber auch der schwache Euro half der weltweiten Nummer zwei der Sportartikel-Branche auf die Sprünge.

EINIGE ANALYSTENSTUDIEN DÜRFTEN BEWEGEN

Auch Analystenkommentare dürften für Bewegung sorgen. So sprachen die Experten der Schweizer Großbank UBS eine Kaufempfehlung für die Aktien von HeidelCement Chart anzeigenKauf/Verkauf aus und rieten zudem, MTU-Aktien Chart anzeigenKauf/Verkauf zu verkaufen. Die Deutsche Bank nahm ihre Empfehlung für Papiere des Stahlhändlers KlöCo Chart anzeigenKauf/Verkauf ebenso zurück wie die Societe Generale für Eon Chart anzeigenKauf/Verkauf . Die Analysten der britischen Barclays widmeten sich derweil den Versicherern und blicken skeptisch auf die Allianz Chart anzeigenKauf/Verkauf und Talanx Chart anzeigenKauf/Verkauf . Für MTU und KlöCo ging es vorbörslich bereits deutlich abwärts./ag/das

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
05.05.15 / 08:15 dpa-AFX
Aktien Frankfurt Ausblick: Verhaltener Start - Infineon nach Zahlen weiter stark
05.05.15 / 07:33 dpa-AFX
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Warten auf Unternehmenszahlen
04.05.15 / 22:32 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erholung geht mit gebremstem Tempo weiter
04.05.15 / 20:50 dpa-AFX
Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
04.05.15 / 19:41 dpa-AFX
Aktien New York: Freundlicher Wochenstart - Gewinne bröckeln aber ab
Top-Anbieter Wertpapier-Sparpläne
für Fonds, ETFs, Zertifikate und Aktien
Ausgabe 31/2014
Im Test:  15 Online- und Filialbanken
PASS Online Banking Award 2014
Sieger in der Kategorie „Bester Broker“
Im Vergleich: 50 Filial- und Direktbanken
Innovationspreis Privatkundengeschäft 2014