Unternehmensnachrichten
Bahn und EVG wollen Einigung im Tarifkonflikt
27.05.15 / 09:25 dpa-AFX (0 mal gelesen)

BERLIN (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt bei der Bahn haben die Arbeitgeberseite und die größte Bahngewerkschaft EVG ihre Verhandlungen am Mittwoch wieder aufgenommen. "Wir haben das Gefühl, dass wir kurz vor dem Durchbruch stehen", sagte die Verhandlungsführerin der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Regina Rusch-Ziemba, zum Auftakt der 13. Runde in Berlin. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber sagte: "Das Ziel ist, heute die Verhandlungen mit der EVG zu einem guten Ergebnis zu bringen." Dies werde aber noch einmal schwierig.

Für den Fall, dass es am Mittwoch keine Einigung gibt, hatte die Gewerkschaft mit Warnstreiks gedroht. Das jüngste Bahn-Angebot von 3,4 Prozent und 1,5 Prozent mehr Geld in zwei Schritten reicht ihr EVG nicht aus. Sie möchte zudem eine kürzere Vertragslaufzeit als die angebotenen 28 Monate. An unbekanntem Ort beginnt am Mittwoch auch die Schlichtung zwischen Bahn und Lokführergewerkschaft GDL.

Schlichter sind der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Brandenburgs Ex-Regierungschef Matthias Platzeck (SPD). Ramelow geht mit Optimismus in die Gespräche. "Das wird ein steiniger Weg, aber ich bin zuversichtlich, dass die Schlichtung Erfolg haben wird", sagte er der "Rheinischen Post" (Mittwoch). "Sämtliche Probleme sind lösbar."/bf/DP/zb

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
27.05.15 / 09:25 dpa-AFX
Bahn und EVG wollen Einigung im Tarifkonflikt
27.05.15 / 09:24 dpa-AFX
Post-Beschäftigte demonstrieren vor Hauptversammlung
27.05.15 / 09:21 dpa-AFX
Generali will Dividende deutlich erhöhen - Aktie legt zu
27.05.15 / 09:21 dpa-AFX
Streik bei Amazon fortgesetzt
27.05.15 / 09:21 dpa-AFX
IPO/ROUNDUP: Fotodienst Snapchat stellt Börsengang in Aussicht
Top-Anbieter Wertpapier-Sparpläne
für Fonds, ETFs, Zertifikate und Aktien
Ausgabe 31/2014
Im Test:  15 Online- und Filialbanken
PASS Online Banking Award 2014
Sieger in der Kategorie „Bester Broker“
Im Vergleich: 50 Filial- und Direktbanken
Innovationspreis Privatkundengeschäft 2014