Mehr Nachhaltigkeit, auch für Ihre Finanzen

Zukunftsthemen Nachhaltigkeit

Stoff- statt Wegwerf-Plastiktüten, öfter aufs Fahrrad umsteigen, Kleidung und Lebensmittel von Herstellern, die fair handeln und gute Arbeitsbedingungen bieten. Nachhaltigkeit nimmt im Leben vieler Menschen eine immer wichtigere Rolle ein. Gut aufgestellte Unternehmen können davon profitieren, andere an Wert einbüßen.

Doch wie prüft man ein Unternehmen auf seine Nachhaltigkeit? Eine Möglichkeit sind die sogenannten ESG-Kriterien, dazu zählen Umweltaspekte (engl.: Environment), die soziale Komponente (engl.: Social) und die Qualität der Unternehmensführung (engl.: Governance). So können Unternehmen, bei denen eine nachhaltig gestaltete Produktion, zufriedene Mitarbeiter und eine gute Führungsstruktur zusammen kommen, besonders interessant für nachhaltig orientierte Anleger sein.

Mögliche Anlagebeispiele

Mit Fonds und ETFs können entsprechend risikobereite Anleger in das Thema Nachhaltigkeit investieren. Wir haben einige Anlagebeispiele zusammen gestellt.1

Produktgruppe Produktanbieter Name WKN A/T* Kategorie  
Fonds Allianz Global Investors Allianz Europe Equity SRI A1C5BQ A Aktien Europa Handeln
Fonds Allianz Global Investors Allianz Global Sustainability 157662 A Aktien übergreifend Handeln
Fonds BlackRock BGF Sustainable Energy A0BL87 T Aktien übergreifend Handeln
Fonds DWS Deutsche ESG European Equities 630843 T Aktien Europa Handeln
Fonds DWS DWS Invest ESG Equity Income
DWS2NY A Aktien übergreifend Handeln
Fonds DWS DWS Invest SDG Global Equities DWS2Y8 A Aktien übergreifend Handeln
Fonds Pictet Pictet - European Sustainable Equities 750443 T Aktien Europa Handeln
ETF Amundi Amundi Index MSCI Europe SRI A2JSDC T Aktien Europa Handeln
ETF Amundi
Amundi Index MSCI USA SRI
A2JSDB
T Aktien USA Handeln
ETF Amundi Amundi Index MSCI World SRI
A2JSDA
T Aktien übergreifend Handeln
ETF iShares
iShares MSCI Europe SRI
A1H7ZS
T Aktien Europa Handeln
Fonds iShares
iShares MSCI World SRI
A2DVB9
T Aktien übergreifend Handeln
ETF Xtrackers
Xtrackers ESG MSCI Europe
A2JHSG
T Aktien Europa
Handeln
ETF Xtrackers Xtrackers ESG MSCI USA
A2JHSH
T Aktien USA Handeln
ETF Xtrackers Xtrackers ESG MSCI World A2AQST T Aktien übergreifend Handeln

* Ertragsverwendung: A = Ausschüttend / T = Thesaurierend

Die aufgeführten Anlageprodukte investieren in Unternehmen der internationalen Aktienmärkte mit Schwerpunkt auf nachhaltigen Geschäftspraktiken (aus Sicht des jeweiligen Produktanbieters) oder in Unternehmen, die in einem Industriesektor tätig sind, der direkt oder indirekt zu einem der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN-Agenda 2030 beiträgt. Die Auswahl der einzelnen Anlagen sowie die Definition bzw. Abgrenzung von Nachhaltigkeit liegt im Ermessen des Fondsmanagements bzw. bei ETFs beim Indexkonzepteur.

Derzeit fehlt es an einheitlichen Kriterien und einem einheitlichen Marktstandard zur Bewertung und Einordnung von Finanzdienstleistungen und Finanzprodukten als nachhaltig. Dies kann dazu führen, dass verschiedene Anbieter die Nachhaltigkeit von Finanzdienstleistungen und Finanzprodukten unterschiedlich bewerten. Zudem sind aktuell verschiedene Gesetzgebungs- und Regulierungsvorhaben zum Thema ESG (Environment =Umwelt, Social=Soziales, Governance = Unternehmensführung) und Sustainable Finance (nachhaltige Finanzwirtschaft) im Gesetzgebungsverfahren oder in der Diskussion, die dazu führen können, dass gegenwärtig als nachhaltig klassifizierte Finanzdienstleistungen und Finanzprodukte die künftigen gesetzlichen Anforderungen an die Qualifikation als nachhaltig nicht erfüllen.


Die Zukunft ins Depot holen

Für die Anlage in Zukunftsthemen benötigen Sie ein maxblue Depot. Sollten Sie noch kein kostenloses maxblue Depot2 besitzen, so können Sie es direkt hier eröffnen.


1 Die Produktauswahl basiert auf den für Privatkunden gerichteten und innerhalb der Deutsche Bank AG abwickelbaren Investmentfonds und ETFs, sowie einer Einschränkung auf Produkte von ausgewählten Vertriebspartnern, die sich gemäß Anlageschwerpunkt („Ziele und Anlagepolitik“ in den Wesentlichen Anlegerinformationen) dem jeweiligen Zukunftsthema zuordnen lassen. Im Fall, dass sich mehr als 20 unterschiedliche Einzelprodukte ergeben, erfolgt eine Einschränkung aufgrund sachlicher Gründe, wie klar definierter quantitativer und qualitativer Kriterien (bspw. Produktkosten, Wertentwicklung, Risikokennzahlen, externe Ratings) mit dem Ziel einer objektiven Produktauswahl im Sinne des Kundeninteresses.

2 bei Depotkonto: Verwahrentgelt für Kontoguthaben ab 100.000 Euro

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung.

Wichtiger Hinweis: Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der auf der Seite beschriebenen Produkte oder zur Inanspruchnahme der dargestellten Wertpapierdienstleistungen dar. Das Informationsangebot richtet sich ausschließlich an Anleger, die ihre Anlageentscheidungen, aufgrund entsprechender Kenntnisse und Erfahrungen, eigenverantwortlich – insbesondere ohne Beratung seitens der Deutsche Bank AG – treffen. Des Weiteren enthält diese Seite keine Aussagen zur Geeignetheit und/oder Angemessenheit der beschriebenen Produkte und Wertpapierdienstleistungen für den jeweiligen Nutzer.

ACHTUNG: Vor einem Kauf bitte Produktinformationen prüfen!

Eine Anlageentscheidung sollte allein auf Grundlage der verbindlichen Verkaufsunterlagen getroffen werden. Eine Anlageentscheidung für Fonds sollte in jedem Fall auf der Grundlage der aktuellen Verkaufsprospekte einschließlich der zuletzt veröffentlichten Jahres- und ggf. Halbjahresberichte sowie der wesentlichen Anlegerinformationen getroffen werden, die auch ausführliche Informationen zu den Chancen und Risiken enthalten. Die vorgenannten Verkaufsunterlagen können Sie jederzeit unter www.deutsche-bank.de/pib abrufen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Der europäische Gesetzgeber verpflichtet mit der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente („MiFID“) die Banken dazu, Vorkehrungen zum Umgang mit möglichen, sich auf Wertpapierdienstleistungen auswirkenden Interessenkonflikten zu treffen, um die Dienstleistungen den Kunden in einem integren Umfeld anbieten zu können und sich eventuell ergebende Beeinträchtigungen von Kundeninteressen zu vermeiden. Interessenkonflikte lassen sich insbesondere bei einer Universalbank, die für ihre Kunden unter anderem eine Vielzahl von Wertpapierdienstleistungen erbringt sowie Unternehmen finanziert und berät, nicht immer ausschließen. In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Wertpapierhandelsgesetzes informieren wir Sie daher nachfolgend über unsere weitreichenden Vorkehrungen zum Umgang mit diesen Interessenkonflikten. Mehr Informationen über den Umgang mit Interessenkonflikten finden Sie unter https://www.maxblue.de/agb.html.