Nach oben
Deutsche Bank

FAQs - Antworten auf häufig gestellte Fragen zu maxblue

Sie haben eine Frage rund um die Themen Depot, Wertpapier Sparplan, Handel oder dem Transaktionsbereich?

Hier finden Sie schnell und einfach die Antwort – wählen Sie einfach aus folgenden Bereichen:

Depot

Wie kann ich Kunde werden?

Ein maxblue Depot oder einen maxblue Wertpapier Sparplan eröffnen Sie ganz unkompliziert und komfortabel. Im Bereich "Kontakt & Service" finden Sie unter dem Navigationspunkt "Formulare" den passenden Online Eröffnungsantrag - bei Fragen zum Ausfüllprozess hilft Ihnen unsere komfortable Hilfefunktion im Onlineantrag weiter. Am Ende des Eröffnungsprozesses können sich Neukunden per Video über unseren Partner WebID direkt online legitimieren. Alternativ können Sie mit den ausgefüllten, ausgedruckten und unterschriebenen Anträgen dann ganz einfach zu einer unserer Filialen oder zur Deutschen Post gehen und legen dort zur Legitimierung Ihren Personalausweis vor. Das ist notwendig, damit wir als Bank sicherstellen können, dass Sie persönlich das Depot oder den Wertpapiersparplan für sich eröffnen möchten. Die Weiterleitung der Unterlagen übernimmt dann der Filialmitarbeiter oder Postmitarbeiter für Sie.

Was ist ein Referenzkonto?

Das Referenzkonto ist in der Regel Ihr Gehaltskonto bei Ihrer Hausbank, bzw. das Konto welches Sie für Ihren täglichen Zahlungsverkehr nutzen. Verfügungen bzw. Überweisungen von Ihrem maxblue Depotkonto können nur auf dieses von Ihnen angegebene Referenzkonto erfolgen.

Gibt es bei maxblue ein Demokonto? Kann ich das Online Brokerage ausprobieren?

Selbstverständlich. Probieren Sie die Funktionen unserer Online Services gerne selbst aus. Das Demokonto finden Sie ganz einfach hier: 

Wie kann ich bei maxblue einen Wertpapierkredit erhalten?

Der maxblue DepotKredit öffnet Handlungsspielräume. Damit erweitern Sie spontan Ihren finanziellen Rahmen. So reagieren Sie flexibel auf aktuelle Börsentrends – ohne dass Sie Ihr Depot verändern und auf Chancen verzichten müssen.

Grundlage für den maxblue DepotKredit ist der Beleihungswert Ihrer im maxblue Depot verwahrten Wertpapiere.

Sie haben Fragen? Oder möchten Sie direkt den maxblue DepotKredit beantragen? Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite maxblue Depotkredit. Oder rufen Sie einfach an: Telefon (069) 910–10002. Unser Service Center ist täglich 24 Stunden persönlich für Sie da.

Wertpapier Sparplan

Wie hoch muss die monatliche Sparrate beim Wertpapier Sparplan sein?

Beim Wertpapier Sparplan können Sie schon ab 50 Euro pro Monat investieren. Natürlich können Sie aber auch mit Sparbeträgen unter 50 EUR vom maxblue Wertpapier Sparplan profitieren. Denn Sie legen selbst fest, welchen Betrag Sie auf Ihr Wertpapier Sparplan Konto überweisen bzw. über welchen Betrag Sie selbst einen Dauerauftrag einrichten. Sobald die Mindestanlagesumme (50 EUR bei einem, 100 EUR bei zwei und 150 EUR bei drei Wertpapieren) erreicht ist, erfolgt die Wertpapieranlage automatisch zum nächsten Anlagelauf.

Kann ich auch mit Beträgen unter 50 EUR einen Wertpapier Sparplan abschließen?

Sie legen selbst fest, welchen Betrag Sie auf Ihr Wertpapier Sparplan Konto überweisen bzw. über welchen Betrag Sie selbst einen Dauerauftrag einrichten. Sobald die Mindestanlagesumme (50 EUR bei einem, 100 EUR bei zwei und 150 EUR bei drei Wertpapieren) erreicht ist, erfolgt die Wertpapieranlage automatisch zum nächsten Anlagelauf.

Ich möchte meine Sparrate oder die Auswahl meiner Wertpapiere im Wertpapier Sparplan ändern. Was kostet das?

Klare Antwort: Nichts. Ihre Sparrate oder die Auswahl Ihrer Wertpapiere ändern Sie jederzeit kostenlos.

Muss ich beim Wertpapier Sparplan monatlich etwas ansparen?

Sie wählen selbst, in welchen Abständen Sie sparen möchten, z.B. monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Sie können Ihren Sparbetrag auch jederzeit auf Wunsch aussetzen.

Was passiert beim Wertpapier Sparplan mit Dividendenzahlungen und Ausschüttungen?

Soweit Sie nicht anderweitig über Dividenden und Fondsausschüttungen verfügen, werden diese automatisch mit dem nächsten Anlagelauf in den Wertpapieren Ihres Sparplans angelegt.

Kann ich im maxblue Wertpapier Sparplan eigentlich auch online Wertpapiere verkaufen?

Der maxblue Wertpapier Sparplan ist ganz bewußt nicht für den Online-Wertpapierhandel freigeschaltet. Hintergrund hierfür ist zum Beispiel, dass im Sparplan vorhandene Bruchstücke nicht direkt über eine Börse verkauft werden können. Darüber hinaus können Verkäufe, die unmittelbar vor dem monatlichen Anlagelauf erfolgen zu Überschneidungen und abwicklungstechnischen Problemen führen. Entsprechende Aufträge zum Verkauf Ihrer Wertpapiere können Sie daher sehr gern schriftlich (per Post / Fax) oder über unseren telefonischen Kundenservice unter (069) 910 - 10002 erteilen.

Kann ich den Wertpapier Sparplan auch für mein Kind eröffnen?

Ja, selbstverständlich. Das ist eine gute Entscheidung für die Zukunft Ihres Kindes. In nur drei Schritten eröffnen Sie einen Wertpapier Sparplan für Ihr Kind:
1.) Stellen Sie Ihren gewünschten Wertpapier Sparplan zusammen.
2.) Im Anschluss geben Sie die Daten Ihres Kindes an: Ihr Kind wird Depot- beziehungsweise Kontoinhaber.
3.) Danach geben Sie als gesetzlicher Vertreter Ihre Daten und Erfahrung mit Wertpapieren an.
Sie können den Antrag direkt ausdrucken oder sich bequem per Post zusenden lassen. Übrigens: Es gibt kein Mindestalter für die Eröffnung eines Wertpapier Sparplans.

Handel

Kann ich bei maxblue auch Intraday handeln?

Ja, das ist möglich. Bei maxblue können Sie Wertpapiere am gleichen Handelstag kaufen und verkaufen. Das geht beliebig oft.

Kann ich bei maxblue auch ETFs (Exchange Traded Funds) handeln?

Ja, Sie können bei maxblue auch ETFs handeln. In unserem Fondsfinder (über Märkte & Analysen - Fonds - Fondsfinder) können Sie sogar ausschließlich nach ETFs suchen. Auch der maxblue Wertpapier Sparplan bietet ein breites Angebot an ETFs: wählen Sie selbst, welche ETFs Sie regelmäßig besparen möchten. Die aktuelle Wertpapierauswahl des Sparplans finden Sie hier:

Kann ich bei maxblue auch ETCs (Exchange Traded Commodities) handeln?

Ja, Sie können bei maxblue auch ETCs handeln. Auch der maxblue Wertpapier Sparplan bietet ein breites Angebot an ETCs: wählen Sie selbst, welche ETCs Sie regelmäßig besparen möchten. Die aktuelle Wertpapierauswahl des Sparplans finden Sie hier:

Was ist Direct Trade? Wie kann ich Direct Trade nutzen?

Direct Trade ist eine flexible und kostengünstige Alternative zum Handel an der Börse: Sie profitieren von geringen Transaktionskosten und längeren Handelszeiten. Mit Direct Trade ordern Sie direkt von unseren rund 20 Handelspartnern: Aktien, Anleihen, Fonds, börsengehandelte Fonds (ETFs), ETCs, Optionsscheine, Zertifikate und sonstige verbriefte Derivate.

Was kostet mich der außerbörsliche Handel mit Direct Trade?

Die Kosten liegen bei 0,25 % vom Kurswert, wobei die Mindestprovision 8,90 Euro und die Maximalprovision 49,90 Euro beträgt. Da es sich bei Direct Trade um eine außerbörsliche Transaktion handelt, entfallen die Maklercourtage, sowie das Börsenplatzentgelt. Dies kann eine Kostenersparnis von bis zu 45 % bedeuten.

Wann kann ich außerbörslich handeln? Wer sind meine Handelspartner?

Mit Direct Trade von maxblue handeln Sie börsentäglich von 07:30 – 23:00 Uhr. Ihr Vorteil: Auch nach Börsenschluss und sogar am Wochenende können Sie flexibel auf die neuesten Nachrichten aus aller Welt reagieren. Das ermöglichen Ihnen unsere namhaften Partner. Dazu zählen unter anderem Deutsche Bank X-markets, Lang & Schwarz, Baader Bank, Citigroup und Commerzbank.

Ist Direct Trade für mich geeignet? Wie kann ich daran teilnehmen?

Direct Trade ist für jeden Anleger geeignet, der gerne kostengünstig, transparent und selbstständig handelt – auch außerhalb der Börsenzeiten. Sie sind schon Kunde von maxblue? Dann müssen Sie sich nicht extra für Direct Trade anmelden: Loggen Sie sich dazu einfach wie gewohnt in Ihr Depot ein und klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „Direct Trade“.

Welche Vorteile hat Direct Trade?

Neben den geringeren Transaktionskosten und der längeren Handelszeiten bietet maxblue das so genannte „One-Click-Verfahren“ an, d. h., dass Sie bereits vor dem eigentlichen Orderprozess zur Aktivierung der TAN aufgefordert werden und damit die nachfolgende Transaktion autorisieren. Dadurch werden jegliche spätere Verzögerungen vermieden. Sie können durch die Eingabe einer Session-TAN mehrere Wertpapiergeschäfte schnell durchführen, ohne nach jeder Kauf- oder Verkaufsorder eine neue Autorisierung vornehmen zu müssen. Ein weiterer Vorteil für Sie: Bei Direct Trade gibt es keine Teilausführung Ihrer Aufträge. Die Kurse immer im Blick: Mit maxblue Direct Trade sehen Sie in Echtzeit die Kurse für die handelbaren Gattungen. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Wie kann ich Kurse in Echtzeit beziehen?

Die Kurse in Echtzeit finden Sie auf den Detailseiten der einzelnen Wertpapiere. Klicken Sie hierfür auf das Uhrensymbol in der Zeile „Realtime“.
Bitte beachten Sie: Um Kurse in Echtzeit abzufragen, müssen Sie für den Bereich „My maxblue“ registriert sein. Das geht ganz einfach auf dieser Seite: Registrieren für "My maxblue"
Sie sind noch nicht Kunde bei maxblue? Dann schalten wir Sie gern für die Kursabfrage in Echtzeit frei. Bitte hinterlassen Sie dazu Ihre Postadresse im Bereich "my maxblue" - "Ihre kostenlosen Services und Upgrade-Möglichkeiten".
Anschließend können Sie bis zu zehn Mal am Tag Kurse in Echtzeit abfragen.
Unbegrenzte Abfragen erhalten Sie als Kunde von maxblue. Verknüpfen Sie dazu einfach „My maxblue“ mit Ihrem Depot:
Gehen Sie in den Bereich "Ihre kostenlosen Services und Upgrade-Möglichkeiten".
Klicken Sie dort auf den Button "Depotdaten eingeben" – fertig.
Übrigens: Unbegrenzte Anzahl von Realtime-Kursen erhalten Sie auch als Kunde der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG / Deutsche Bank AG

Ich kann im DirectTrade weder eine Kauf- noch Verkauf-Anfrage anwählen, obwohl ich ein maxblue Depot habe (neben einem Deutsche Bank InvestmentDepot).

Falls in der DirectTrade-Eingabemaske das InvestmentDepot vorgewählt ist, muss die Auswahl auf das maxblue Depot abgeändert werden, um Kauf- und Verkauf-Anfragen stellen zu können.

Welche Papiere können über Direct Trade geordert werden?

Das Angebot von Direct Trade umfasst den Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Fonds, Anleihen, ETFs und Zertifikaten. Welche Papiere Sie bei den jeweiligen Handelspartnern kaufen und verkaufen können und zu welchen Zeiten, finden Sie in unserer Übersicht.

Transaktionsbereich – Allgemein

Ich bin zweiter Verfügungsberechtiger für ein Depot und habe ebenfalls Online-PIN und TAN-Block erhalten. Trotzdem kann ich online keine Wertpapiergeschäfte tätigen.

Für jeden Bevollmächtigten mit eigene Online-PIN und TAN ist eine separate Freischaltung für das elektronische Ordersystem erforderlich. Den Auftrag hierfür kann der Depotinhaber telefonisch, per Brief/Fax oder auch direkt in der Filiale erteilen.

Ich verwalte ein zweites Depot, unter einer Portfolionummer, die auf 01 endet. Wie kann ich mit diesem Profil arbeiten?

Sofern zwei oder mehrere Portfolios eingemeldet wurden, finden Sie unter dem Menüpunkt "Depots" den Button "Portfolioverwaltung". Wenn Sie die entsprechende Portfolionummer dort auswählen, werden die Portfoliodaten geladen und Sie können mit den neuen Daten weiterarbeiten. Wird der Button noch nicht angezeigt, ist die Einbindung des 2. Portfolios noch nicht vollzogen. Den Auftrag hierfür können Sie telefonisch, per Fax oder online als "Mitteilung an die Bank / Freier Auftrag" erteilen.

In der Performancebewertung stehen andere Einstandskurse für meine Wertpapiere als im Orderbuch bzw. in der Abrechnung.

Da die Performanceauswertung nicht verfälscht werden sollte, werden zu den tatsächlichen Einstandskurse Ihrer Wertpapiere die jeweiligen Transaktionskosten hinzugerechnet. Somit erhalten Sie dann eine genaue Berechnungsgrundlage Ihres Depots.

Wie kann ich die Finanztermingeschäftsfähigkeit erlangen?

Die Finanztermingeschäftsfähigkeit besitzt eine Person, der es gestattet ist, Termingeschäfte ab der Risikoklasse 5 abzuschließen und zu handeln. Mit Termingeschäften ist dabei u.a. der Handel mit Optionsscheinen gemeint.

Bei weiteren Fragen zu Ihrer Finanztermingeschäftsfähigkeit, können Sie gerne unsere Service-Mitarbeiter an 7 Tagen in der Woche und 24 Stunden am Tag telefonisch erreichen unter:

Tel.: (069) 910–10002
Fax: (069) 910-10001

Welche Depots und Konten gehen in die Vermögensübersicht ein?

In die Vermögensübersicht gehen die Depots und Konten ein, die in Ihrem Portfolio eingemeldet sind. In das Portfolio wurden per Default alle Ihre Depots und Konten aufgenommen, die für die Verwaltung des Anlagevermögen relevant sind: alle Geld- und Sparkonten, sowie alle Depots (inklusive Konten und Depots für maxblue Wertpapier Sparplan). Einstandskurse und Gewinn/Verlustrechnung beziehen sich entsprechend auf die aggregierte Position aller Depots. Eine Änderung der Zuordnung von Konten/Depots zum Portfolio können Sie telefonisch unter 069 / 910 10002 oder schriftlich veranlassen.

Welche Depots und Konten gehen in die Performance ein?

In die Performance gehen die Depots und Konten ein, die in Ihrem Portfolio eingemeldet sind. In das Portfolio wurden per Default alle Ihre Depots und Konten aufgenommen, die für die Verwaltung des Anlagevermögen relevant sind: alle Geld- und Sparkonten, sowie alle Depots (inklusive Konten und Depots für maxblue Wertpapier Sparplan). Einstandskurse und Gewinn/Verlustrechnung beziehen sich entsprechend auf die aggregierte Position aller Depots. Eine Änderung der Zuordnung von Konten/Depots zum Portfolio können Sie telefonisch, per Fax oder online als "Mitteilung an die Bank / Freier Auftrag" veranlassen.

Warum werden manche Wertpapiere in Vermögensübersicht und Performance mit 0 bewertet?

Für sehr selten gehandelte Wertpapiere kann es sein, daß auch im Zeitraum um den angegebenen Stichtag kein passender Preis existiert und zur Vermeidung einer irrtümlichen Überbewertung ein Preis von 0 angenommen wird. Dadurch kann eine negative Performance errechnet werden. Um dies zu verhindern, sollte ein Stichtag in der Nähe eines verfügbaren Kurses gewählt werden.

Warum werden in der Umsatzübersicht nicht alle Umsätze für Konten angezeigt?

Es werden nur solche Umsätze angezeigt, die für die Performanceberechnung bzw. das Handeln mit Wertpapieren relevant sind. Im Bereich 'Konten' können Sie nach wie vor alle Umsätze Ihrer Konten einsehen.

Wichtige Informationen zu den besonderen Risiken beim Day-Trading

Sofortiger Verlust: Day-Trading kann wegen des Ausnutzens der Volatilität der Märkte zu sofortigen Verlusten, unter Umständen zu Verlusten des gesamten Kapitals, führen. 
Unkalkulierbare Verluste: Falls Termingeschäfte betrieben werden, die Verluste bewirken, die über die hinterlegten Sicherheiten hinaus gehen, muss weiteres Kapital beschafft werden. 
Zusätzliches Verlustpotenzial bei Kreditaufnahme: Ihr Verlustrisiko steigt, wenn sie für Ihre Day-Trading-Geschäfte einen Kredit in Anspruch nehmen. Sie sind grundsätzlich verpflichtet, den Kredit unabhängig vom Erfolg der Day-Trading-Geschäfte zurückzuzahlen. 

Professionelle und finanzstarke Marktteilnehmer: Sie konkurrieren bei dem Versuch, durch Day-Trading-Geschäfte Gewinne zu erzielen, mit professionellen und finanzstarken Marktteilnehmern. 
Vertiefte Kenntnisse: Day-Trading setzt Ihrerseits vertiefte Kenntnisse in Bezug auf Wertpapiermärkte, Wertpapierhandelstechniken, Wertpapierhandelsstrategien und derivative Finanzinstrumente voraus. 
Beeinflussung Ihres Verhaltens: die räumliche Nähe zu anderen Anlegern, z. B. in Handelsräumen, kann Ihr eigenes Verhalten bei Ihren Day-Trading-Geschäften beeinflussen.

Wie kann ich über mein Guthaben auf dem maxblue Depotkonto verfügen?

Sollten Sie zu Ihrem maxblue Depotkonto unter der selben Kundenummer auch ein Girokonto unterhalten, können Sie Guthaben auf dem maxblue Depotkonto jederzeit dorthin übertragen und von dort bar abheben oder auf Konten fremder Empfänger übertragen. Sie haben auch die Möglichkeit, Guthaben direkt auf externe Konten zu übertragen, sofern diese auf Ihren Namen lauten. Nutzen Sie hierfür bitte die Funktion "Mitteilungen an die Bank" im Bereich "Services".

Ich erhalte nach erfolgreichem Kunden-Login in der Menüleiste den Punkt "maxblue" nicht.

Nach der Eröffnung Ihres maxblue-Depots ist es notwendig, eine "Online-Freischaltung" Ihres Depots und Depotkontos vorzunehmen. Erst wenn diese Freischaltung erfolgt ist können die Brokerage-Funktionalitäten genutzt werden. maxblue-Kunden können dies telefonisch veranlassen. Wenn Sie ein Beratungsdepot besitzen, wird dieses Profil von Ihrem Investment & Finanzcenter eingemeldet.

Mit welcher Methode wird die Performanceberechnung vorgenommen?

Die Performance wird mittels der zeitgewichteten ‚modified Diez’-Methode ermittelt. Dazu wird für alle vom System her definierten Teilperioden ein Performance-Faktor ermittelt. Der Performance-Faktor entsteht durch Teilung von Endwert des Portfolios (korrigiert um Einlagen und Entnahmen) durch den Anfangswert des Portfolios (korrigiert um Einlagen und Entnahmen). Anschließend werden die Performancewerte für die Teilperioden multiplikativ verknüpft. Dadurch werden die Einflüsse des Timings von Einlagen und Entnahmen weitgehend eliminiert und somit die exakte Manager-Performance ausgewiesen.

Ich besitze ein maxblue Wertpapier Sparplan. Warum kann ich darauf online nicht zugreifen?

Da es sich bei maxblue Wertpapier Sparplan um einen reinen Sparplan mit festem Anlageverlauf handelt sind aktive Eingriffe in den Anlageverlauf per Internet nicht vorgesehen. Nach Einmelden des entsprechden Unterkontos (z.B. 30, 31, 32) wird Ihnen allerdings der aktuelle Saldo in der Konten- und Depotübersicht angezeigt. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Verkaufsaufträge jederzeit telefonisch, per FAX/Brief oder online als "Mitteilung an die Bank" zu erteilen.

Transaktionsbereich – Order

Ich habe gerade einen Verkauf getätigt und will jetzt einen Kaufauftrag i.H. des frei werdenden Kapitals erteilen. Mein Rechner sagt jetzt aber, ich hätte kein freies Kapital. Wieso?

Da über die Börse abgewickelte Geschäfte erst nach zwei Bankarbeitstagen verbucht werden, und es noch keine Direktverbuchungsmöglichkeit gibt, ist es richtig, dass noch kein Kapital frei ist. Sie haben in diesem Fall aber die Möglichkeit, Ihre Order telefonisch zu Online-Konditionen zu erteilen.

Wie kann ich bei der Ordererteilung steuern, für welches Depot ich kaufe?

In der Kauf-/ Verkaufsmaske finden Sie Ihre Depotnummer und die Unterdepotnummern. Über den dahinter liegenden Button können Sie eine Taskleiste aufrufen und so Ihr Unterdepot wählen.

Bei einer Order habe ich vier Teilausführungen erhalten. Wie kann man das umgehen?

Grundsätzlich kann man Teilausführungen an Börsen nicht ganz ausschließen, auch nicht mit dem Orderzusatz "FILL or KILL". Sie haben allerdings die Möglichkeit, statt des Xetra-Handels eine Präsenzbörse zu wählen. Dort ist die Wahrscheinlichkeit für Teilausführungen geringer. Die zweite Alternative ist das Direktgeschäft. Hierbei stellen Sie für die komplette Anzahl eine Kursanfrage. Wenn der Händler einen Kurs stellt und Sie bestätigen, kommt es zur Ausführung der gesamten Stückzahl in einer Order.

Soeben hatte ich noch eine Verkaufsorder eingegeben, und nun fehlt die zugehörige Position in der Vermögensübersicht!

Bis vor kurzem wurde die Vermögensübersicht erst nach der Abrechnung einer ausgeführten Order aktualisiert. Seit kurzem erfolgt die Aktualisierung der Wertpapier-Positionen nach Ausführung einer Wertpapierorder innerhalb weniger Minuten. Nach einem erfolgreichen Verkauf verschwindet daher die Wertpapier-Position aus der Vermögensübersicht.

Meine Kauforder wird mit 'Kapital nicht ausreichend' abgelehnt, obwohl genug Geld vorhanden sein müsste.

Die Fehlermeldung zeigt an, dass die geschätzten Kosten für die Order (benötigtes Kapital) das auf dem Abrechnungskonto verfügbaren Kapital übersteigt. Dies kann mehrere Ursachen haben. In die Berechnung des benötigten Kapitals geht neben dem aktuellen Wert des gewünschten Wertpapieres auch die voraussichtlichen Gebühren ein. Es ist empfehlenswert, die Höhe des benötigten Kapitals durch Verwendung eines Limits zu begrenzen. Das verfügbare Kapital kann durch noch nicht ausgeführte Orders, sowie durch ausgeführte aber noch nicht abgerechnete Orders eingeschränkt sein. Falls Sie mehrere Depots haben überprüfen Sie, ob ein Depot angewählt wurde, dessen Verrechnungskonto genug Geld aufweist.

Nach Ausführung meiner Order dauert es mehrere Minuten bis meine Umsätze in der Umsatzübersicht auftauchen, obwohl die Positionen schon da sind!

Die Umsätze werden direkt nach Ausführung der Order aktualisiert. Da die Darstellung der Wertpapierposition priorisiert wird, kann es vorübergehend zu einer Verzögerung zwischen der Darstellung einer neuen Wertpapier-Position in der Vermögensübersicht und der Darstellung der dazugehörigen Umsätze kommen.

Wie ist die maximale Gültigkeit von Wertpapierorders?

Die maximale Gültigkeit von Orders an inländischen Börsenplätzen (Parkett und XETRA) beträgt 359 Tage.
An den ausländischen Börsenplätzen ergibt sich diesbezüglich das folgende Bild:
Asien (Bangkok, Hongkong, Indonesien, Singapur, Malaysia, Südkorea) 179 Kalendertage, max. Jahresende

Asien (Tokio) max. Jahresende
Australien (Sydney) 179 Kalendertage, max. Jahresende
England (London) max. 90 Kalendertage (nicht über Jahresende)
Frankreich (Paris) max. Jahresende
Italien (Mailand) max. 30 Kalendertage (nicht über Jahresende)
Kanada (Toronto) max. 90 Kalendertage (nicht über Jahresende)
Schweiz (Six Swiss Exchange) max. Jahresende
Spanien (Madrid) max. 90 Kalendertage
USA (NYSE / NASDAQ / Amex) max. Jahresende
Sollten Sie Fragen zur Gültigkeit von Orders an anderen Börsenplätzen haben, steht Ihnen unser telefonischer Kundenservice unter (069) 910-10002 sehr gern zur Verfügung.

Ich habe gerade versucht einen Fonds aus meinem Depot zu verkaufen. Das System gibt mir aber immer die Fehlermeldung, dass der gewählte Börsenplatz nicht korrekt ist.

Geben Sie den Verkauf erneut ein. Belassen Sie dabei bitte den Börsenplatz auf Voreinstellungen und geben Sie die Gültigkeit bitte mit Ultimo an. Der Verkauf wird dann problemlos durchgeführt.

Transaktionsbereich – PIN / TAN

Mein TAN-Block neigt sich dem Ende zu. Wie erhalte ich einen neuen Block?

Sobald Ihnen auf Ihrem aktuellen TAN-Block nur noch 10 aktive Transaktionsnummern zur Verfügung stehen, wird automatisch ein neuer TAN-Block generiert und Ihnen auf dem Postweg zugestellt.

Ich habe einen zweiten TAN-Block erhalten, bekomme jedoch bei jedem Versuch diesen einzusetzen die Meldung, dass meine TAN fehlerhaft ist.

Es ist erforderlich, dass Sie jeden neu erhaltenen TAN-Block zunächst selbst aktivieren. Dazu gehen Sie auf den Menüpunkt "Services - TAN verwalten" und geben die Nummer des zu aktivierenden TAN-Blocks ein.

Ist eine 5-stellige PIN noch sicher? Warum haben PINs bei Ihnen nicht 8 oder mehr Stellen?

Ja, eine 5-stellige PIN ist sicher. Wenn Sie für Ihre PIN die komplette Auswahl von großen und kleinen Buchstaben sowie die Zahlen Null bis Neun nutzen, so gibt es dafür 625 Kombinationsmöglichkeiten, also etwa 916 Millionen mögliche verschiedene PINs. Ihre PIN kann außerdem nicht einfach durch ausprobieren herausgefunden werden. Ihr Zugang zum OnlineBanking wird nach drei Fehlversuchen gesperrt und kann nur durch einen schriftlichen oder telefonischen Auftrag oder durch die Eingabe der korrekten PIN und der angeforderten TAN wieder entsperrt werden.

Beachten Sie daher bitte folgende Regeln für den Umgang mit Ihrer PIN:

  • Notieren Sie die PIN nirgendwo, auch nicht auf dem TAN-Block!
  • Achten Sie darauf, dass Ihre PIN keinem Dritten bekannt wird!
  • Wenn Sie den Verdacht haben, Ihre PIN könnte Dritten bekannt geworden sein, ändern Sie sie bitte sofort im OnlineBanking unter „Service / Optionen“ unter „PIN ändern" oder lassen Sie Ihre PIN von unserem telefonischen Kundenservice unter (069) 910-10002 sperren.
  • Eine gute PIN nutzt kleine und große Buchstaben und Zahlen.
  • Eine gute PIN ist nicht leicht aus Ihrer Umgebung zu raten – verwenden Sie keine Geburtsdaten, Nummernschilder, Telefonnummer, Namen von Verwandten und Freunden, einfache Wörter ö. Ä.
  • Ändern Sie Ihre PIN regelmäßig, mindestens einmal pro Quartal.

Kontoverwaltung / Freistellungsauftrag

Wann sehe ich meinen Freistellungsauftrag, der ab dem jeweils 01.01. gültig ist?

Aufträge, die Sie auf ein zukünftiges Datum terminiert haben, werden erst zum jeweiligen Datum im System sichtbar.

Warum wird der Freistellungsauftrag auf Betrag X reduziert, obwohl eine Änderung auf einen anderen Betrag bzw. eine Schließung vorgenommen wurde?

Vermutlich liegen bereits Zinszahlungen vor. In diesem Fall kann Ihre Änderung/Schließung nur auf den bereits in Anspruch genommenen Betrag reduziert werden.

Wer ist berechtigt Freistellungsaufträge im OnlineBanking & Brokerage zu erstellen/zu ändern/zu löschen?

Grundsätzlich können nur natürliche Personen einen gültigen Auftrag abgeben. Konten für Firmen und Gewerbetreibende können nicht online freigestellt werden.

Warum kann ich für meine Kinder keinen Freistellungsauftrag abgeben?

Zur Erteilung eines Freistellungsauftrages für Minderjährige sind immer die Unterschriften beider Erziehungsberechtigten notwendig. Die Auftragserteilung mit PIN/TAN kann allerdings systembedingt lediglich einen Elternteil legitimieren. Daher müssen Sie den Freistellungsauftrag für Ihre Kinder wie gewohnt mit dem PDF-Formular aufgeben.

Wann wird meine Schließung des Freistellungsauftrages durchgeführt?

Haben Sie bereits einen Betrag des FSA ausgenutzt, so kann dieser erst zum Jahresende geschlossen werden. Bis dahin wird er - reduziert auf den ausgenutzten Betrag - bestehen bleiben.

Watchlist / Virtuelles Depot

Kann ich bei maxblue ein Virtuelles Depot führen?

Ja. Mit Ihrem Virtuellen Depot bilden Sie Werte und Entwicklungen eines existierenden oder eines fiktiven Depots nach. Geben Sie Ihre Transaktionen ein und definieren Sie diese mit Einstiegswert, Anzahl der Aktien, Spesen etc. Anschließend erhalten Sie eine reale Darstellung der Wertentwicklung, in der auch zwischenzeitlich getätigte Transaktionen berücksichtigt werden. So spekulieren Sie - ganz ohne finanzielles Risiko. Registrieren Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail Adresse bei "My maxblue", sofern noch nicht geschehen. Übrigens: Sie haben auch die Möglichkeit, die Wertpapierliste aus Ihrem realen Depot bei maxblue als CSV-Datei abzuspeichern (im Transaktionsmanager) und dann komfortabel in Ihrem Virtuellen Depot hoch zu laden. Damit sparen Sie die Zeit, alle Werte einzeln erfassen zu müssen.

Kann ich bei maxblue eine Watchlist anlegen?

Ja, Sie können mit der Watchlist bei maxblue ganz bequem alle interessanten Wertpapiere im Blick behalten. Registrieren Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail Adresse bei "My maxblue", sofern noch nicht geschehen.

Wie kann ich eine Watchlist anlegen?

Es gibt keine Trennung zwischen Watchlist und Virtuellem Depot mehr. Sie entscheiden bei jedem Wertpapier selbst, ob Sie es lediglich beobachten (Watchlist) oder virtuell kaufen wollen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie auch beides gleichzeitig in einer Liste pflegen können. Watchlistwerte werden dabei in weiß unterlegt, virtuell gekaufte Wertpapiere in hellgrau.

Wie kann ich die Liste meiner Wertpapiere sortieren (z.B. nach Performance oder prozentualem Anteil)?

Im Vergleich zum alten Virtuellen Depot haben Sie jetzt noch mehr Möglichkeiten, Ihre Wertpapiere zu sortieren, nämlich nach allen in der Wertpapierliste aufgeführten Kriterien. Klicken Sie zum sortieren einfach auf die jeweiligen Spaltenbezeichnungen in der Tabelle (z.B. Diff % in der Ansicht Aktuell oder „Anteil in %“ in der Ansicht Details, etc.).

Wo finde ich meine Einstandskurse?

Auf Wunsch vieler User haben wir in der Standardansicht „Aktuell“ den Schwerpunkt auf die aktuellen Kursveränderungen Ihrer Werte gelegt. In der Ansicht „Details“ (oberhalb der Tabelle der Portfolioliste auswählbar) finden Sie alle Informationen bzgl. der Kaufdetails und vieles mehr.

Wie kann ich Stücke zu einer Position nachkaufen?

Eine direkte Nachkauffunktion haben wir aus diversen Gründen nicht eingebunden. Sie haben aber zwei Möglichkeiten, dieses abzubilden: 
a) Sie erstellen eine zweite Position dieses Wertpapiers. Damit haben Sie auch die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, welche Stücke Sie als erstes wieder verkaufen möchten. 
b) Sie bearbeiten die Position nachträglich und erhöhen die Stückzahl entsprechend. Bitte berücksichtigen Sie, dass der durchschnittliche Einstandskurs aus ursprünglichen und neu hinzugefügten Stücken ermittelt werden muss (Summe aus der Anzahl der ursprünglichen Stücke multipliziert mit dem ursprünglichen Einstandskurs und der Anzahl hinzugefügter Stücke multipliziert mit dem neuen Einstandskurs geteilt durch die Gesamtstückzahl).

Was muss ich bei der Analyse des Portfolios beachten?

Ihr Portfolio können Sie nach Wertpapiertyp, Währungen und Sektoren aufgeschlüsselt untersuchen. Derivate oder Fonds, die keinem eindeutigen Sektor zugeordnet werden können (wie beispielsweise Indexzertifikate oder Index-Optionsscheine) werden unter „Sonstiges“ geführt. Optionsscheine oder Zertifikate mit einem eindeutigen Basiswert werden analog dem Basiswert zugeordnet. So wird ein Optionsschein auf Daimler der Automobilbranche, ein Basketzertifikat auf reine Biotechnologiewerte der Biotechnologiebranche zugeordnet.

Wieso kann ich keine Realtimekurse aufrufen?

Die im Virtuellen Depot abgebildeten Kurse sind grundsätzlich 15 min. zeitverzögert.
Für den Abruf von Realtimekursen ist es erforderlich, dass Sie entweder bei der Registrierung für "My maxblue" Ihre Postadresse angegeben haben oder ein Depot bei der Deutschen Bank haben und dieses einmal mit Ihrem Usernamen verknüpft haben. Das bedeutet, dass Sie einmal Ihre Filial- und Kundennummer sowie Ihre OnlinePIN in "My maxblue" angegeben haben. Mit Angabe Ihrer Postadresse können Sie maximal 10 Realtimekurse pro Tag abrufen, mit Verknüpfung Ihres Depots können Sie unbegrenzt Realtimekurse abrufen.

Fehlerhinweise

Wenn ich versuche die Verknüpfung mit meinen Depot vorzunehmen, bekomme ich die Fehlermeldung, dass mein Depot schon verknüpft sei.

Jedes Depot kann nur einmal mit einem "My maxblue" - Member-Account verknüpft werden. Wenn Sie die Fehlermeldung bekommen, dass bereits eine Verknüpfung besteht, bezieht sich diese möglicherweise auf einen früheren Member-Account, den Sie bereits mit dem Depot verknüpft haben, den Sie aber heute vielleicht nicht mehr nutzen. Die Auflösung der Depotverknüpfung können Sie in solchen Sonderfällen telefonisch im Online-Service veranlassen. Dieser steht Ihnen wochentags von 7 bis 22 Uhr und am Wochenende von 12 bis 21 Uhr unter der Telefonnummer (069) 910-10030 Verfügung. Sollten Sie Username oder Passwort vergessen haben, können Sie sich diese in "My maxblue" nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erneut zusenden lassen.

Beim Kauf/Verkauf über Direct Trade ist eine Fehlermeldung aufgetreten. Ist das Geschäft somit nicht zustande gekommen?

Trotz der Fehlermeldung ist es möglich, dass das Geschäft ausgeführt wurde und nur beim Emittenten verbucht ist. Bei einer erneuten Auftragserteilung könnte es somit zu einer doppelten Ausführung kommen. Die Mitarbeiter im Call Center sind unter der Rufnummer (069) 910-10002 erreichbar und können das für Sie nachprüfen.

Bei "My maxblue" erhalte ich die Fehlermeldung "Username oder Passwort sind falsch"

Bei "My maxblue" erfolgt der Login mit Ihrem (selbst gewählten) Usernamen und Passwort, nicht mit Ihrer Online PIN. Wenn Sie den Usernamen oder das Passwort vergessen haben, reicht ein Klick auf den Link "Passwort vergessen" bzw. "Username vergessen" und wir schicken Ihnen die Zugangsdaten per E-Mail an die bei uns gespeicherte E-Mail Adresse.

Sicherheit

Ist das OnlineBrokerage bei maxblue sicher?

Ja, das Online-Brokerage bei maxblue ist außerordentlich sicher. maxblue verwendet im OnlineBrokerage die modernsten Sicherheitsverfahren der Deutschen Bank. Alle Online-Transaktionen werden durch ein spezielles Sicherheitsprotokoll geschützt, das die Daten mit einer Verschlüsselung von bis zu 256 Bit überträgt. Die Deutsche Bank verwendet hier einen weltweit anerkannten Sicherheitsstandard, die SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer). Trojanische Pferde oder Viren sind nicht in der Lage, dieses Sicherheitsprotokoll direkt anzugreifen. Allerdings können Trojanische Pferde Ihre Login-Daten auf Ihrem PC mitlesen und unbemerkt über das Internet auf andere PCs übertragen. Sie suchen ihren Weg zu den Daten über die auf Ihrem PC installierte Software. Beachten Sie unsere Sicherheitshinweise.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollte ich beim OnlineBanking & Brokerage grundsätzlich beachten?

Sie sollten sich auf keinen Fall von einem Ihnen unbekannten Computer in das OnlineBanking der Deutschen Bank einloggen. Das gilt vor allem für Internetcafés, da die dort vorhandenen Computer für die Allgemeinheit zugänglich sind. Sie sollten ein Sicherheitsprogramm auf ihrem Computer installieren, das nach möglicherweise vorhandenen Viren oder Trojanern, welche Zugangsdaten ausspionieren, sucht. Diese Sicherheitsprogramme sollten immer auf dem neuesten Stand sein. Software aus Ihnen nicht bekannten Quellen sollten Sie auf keinen Fall auf Ihrem PC installieren. Für den Fall, dass Sie Ihren Computer nicht alleine benutzen, sollten Sie nach dem Verlassen des OnlineBankings grundsätzlich den Zwischenspeicher (Cache) löschen.

Microsoft Internet Explorer:
Extras > Internetoptionen > Allgemein > Temporäre Internetdateien > Dateien löschen.

Firefox:
Extras > Einstellungen > Datenschutz > Private Daten > jetzt löschen.

Was bedeutet „Phishing“ und wie kann ich mich davor schützen?

Phishing bezeichnet das missbräuchliche Abfragen oder Ausspähen von Kundendaten unter Vortäuschung eines legitimierten Absenders oder Inhalts. Dies geschieht entweder durch den Zusendung einer Email oder Nachbau einer Website (das sogenannte „phishing mit frames“), in der ein vertrauenswürdiger Absender nachgeahmt wird. Dies wird möglich, da sich viele Internetseiten aus Frames zusammensetzen, die auf Grund von Programmfehlern in verschiedenen Browsern von fremden Webseiten manipuliert werden können. Die Angreifer suggerieren dabei dem Anwender, dass er sich auf einer vertrauenswürdigen Seite befindet und fordern ihn zur Eingabe persönlicher Daten auf. Beim 'Phishing' wird die E-Mail-Adresse von bekannten Dienstleistern vorgetäuscht. Entweder werden die Zugangsdaten direkt per E-Mail bei den Kunden abgefragt oder ein in der E-Mail angegebener Link führt auf eine gefälschte Website. maxblue wird Ihnen niemals vertrauliche Daten (z.B. Konto- oder Kreditkartennummer, PIN oder TAN) per email zusenden oder Sie auffordern diese per email zurückzusenden. Beantworten Sie deshalb keinesfalls derartige Emails!

maxblue wird Ihnen außerdem keine Mails schicken, die einen direkten Link zu Ihrem Online-Banking- oder Online-Brokerage-Login enthalten! Sollten Sie Mails erhalten, die Sie auffordern, sich über einen Link zum Online-Banking oder Online-Brokerage anzumelden, folgen Sie dieser Aufforderung nicht und informieren Sie uns unter unserer kostenfreien Telefonnummer: 0800 - 8 128 128 bzw. folgender E-Mail-Adresse: security.db@db.com.

Darüber hinaus können Sie selbst einiges tun, um Phishing zu verhindern:

Bei Links aus Newslettern: Folgen Sie nur solchen Links, die auf die verschlüsselte Umgebung eines Ihnen vertrauten Anbieters wie maxblue verweisen. Sie erkennen die verschlüsselte Umgebung daran, dass die URL in der Adresszeile Ihres Browsers mit „https://“ beginnt. Achten Sie darauf, dass die genannten Links in der Adresszeile Ihres Browsers genauso erscheinen, wie sie in der Mail dargestellt wurden.
Maßnahmen gegen „Phishing mit Frames“: Deaktivieren Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers (z.B. Internet Explorer) die Option ”Subframes zwischen verschiedenen Domains bewegen”. Sie können sich vor solchen Manipulation generell schützen, indem Sie bei sensiblen Vorgängen wie Online-Brokerage nur ein einziges Browserfenster öffnen und die URL manuell eingeben oder über Ihre Bookmarks anwählen.

Bitte beachten Sie außerdem unsere Sicherheitshinweise

Was ist „Pharming“ und wie kann ich mich schützen?

Pharming hat sich als Oberbegriff für verschiedene Arten von DNS-Angriffen etabliert (DNS = Domain Name Server). Eine Methode dabei ist z. B. die lokale Manipulation der Host-Datei. Dabei wird unter Zuhilfenahme eines Trojaners oder eines Virus’ eine gezielte Manipulation des PCs vorgenommen mit der Konsequenz, dass von diesem PC nur noch gefälschte Websites abrufbar sind, selbst wenn die Adresse korrekt eingegeben wurde. Der Begriff „Pharming“ rührt von dem Umstand her, dass die Pharming-Betrüger eigene große Server-Farmen unterhalten, auf denen gefälschte Webseiten abgelegt sind. (Quelle: Wikipedia)

Um diese Manipulation zu entdecken, achten Sie bitte immer darauf, dass die Adresse des Online-Bankings mit https:// beginnt. Überprüfen Sie außerdem immer, dass Ihr Browser ein geschlossenes Schloss-Symbol anzeigt und kontrollieren Sie das Zertifikat des Servers (siehe nächste Frage „Wie kann ich prüfen, ob ich tatsächlich mit der Deutschen Bank kommuniziere?“). Installieren Sie sich eine Firewall und einen Virenscanner sowie eine Anti-Spionage-Software und aktualisieren Sie diese Programme regelmäßig. Lassen Sie den Virenscanner und die Anti-Spionage-Software regelmäßig Ihren PC überprüfen.

Bitte beachten Sie außerdem unsere Sicherheitshinweise.

Was ist Web-Spoofing und wie kann ich mich davor schützen?

Beim Webspoofing wird versucht, Ihnen mit einem anderen Server den Bankingserver vorzutäuschen. Um einen solchen Angriff zu verhindern, setzen wir das Sicherheitsprotokoll SSL ein. Zu Beginn einer SSL-Sitzung wird Ihnen ein Zertifikat übermittelt, welches die Identität des Banking-Servers eindeutig sicherstellt. Sie können das Zertifikat während des Ladevorgangs überprüfen. Klicken Sie dazu einfach doppelt auf das gelbe Schloss am unteren Rand Ihres Browsers.

Ich habe ca. zehn Minuten keine Eingabe getätigt und die Verbindung zum Bankserver wurde automatisch getrennt. Was ist passiert?

Nach 10 Minuten wird Ihre Verbindung zum Bankserver automatisch getrennt, wenn Sie bis dahin keine Eingabe getätigt haben. Dies geschieht ausschließlich aus Sicherheitsgründen. Dadurch wird verhindert, dass von einer Fremdperson unbemerkt Zugriff auf das Online-Banking genommen werden kann, sollten Sie während einer aktiven Session mit Ihrem Transaktionsmanager Ihren Rechner längere Zeit unbeaufsichtigt gelassen haben.

Kann ich die Sicherheit meines Rechners durch veränderte Browser-Einstellungen erhöhen?

Tatsächlich besteht die Möglichkeit, Ihren Rechner durch veränderte Browser-Einstellungen stärker vor Fremdeingriffen zu schützen. Deaktivieren Sie in Ihrem Browser die "Sicherung von verschlüsselten Seiten". So verhindern Sie, dass verschlüsselte Webseiten lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden und damit unbefugten Personen Zugriff ermöglichen.

Informationen (my maxblue, Newsletter, Kontakt)

Muss ich mich registrieren, um Beiträge in der Community einzustellen?

Ja, hierfür müssen Sie sich registrieren. Bitte beachten Sie hierzu die beschriebenen Schritte in der "My maxblue"-Registrierung.

Bietet maxblue eine Benachrichtigung via SMS oder E-Mail an, sobald bestimmte Kurse erreicht sind?

Ja, sowohl im Virtuellen Depot als auch in Ihrer Watchlist haben Sie die Möglichkeit, Kurslimits festzulegen. Bei Erreichen dieser Limits benachrichtigen wir Sie auf Wunsch per SMS oder E-Mail. So behalten Sie interessante Titel im Auge!

Wie kann ich einen Newsletter bestellen bzw. abbestellen?

Die Verwaltung Ihrer Newsletter finden Sie nach dem Login in "My maxblue" im Bereich "Newsletter". Aus der dort hinterlegten Liste aller erhältlichen Newsletter können Sie durch Aktivieren bzw. Deaktivieren der Kontrollkästchen einzelne Newsletter bestellen oder abbestellen.

Bietet maxblue ein Kundenmagazin an?

Derzeit überarbeiten wir unser Angebot in diesem Bereich für Sie. Sobald es ein neues Kundenmagazin gibt, erfahren Sie es natürlich auf unserer Website.

An wen kann ich mich bei technischen Fragen wenden?

Unser Online-Service steht Ihnen täglich rund um die Uhr unter der Telefonnummer (069) 910-10030 zur Verfügung.

Meine Adresse hat sich geändert. Auf welchem Weg kann ich meine Adressänderung mitteilen?

Online im Internet:
Loggen Sie sich im OnlineBanking ein. Geben Sie Ihre Adressänderung unter dem Reiter „Services“ unter dem Menüpunkt „Persönliche Daten“ ein und bestätigen Sie diese mit der angeforderten TAN.

Schriftlich:
Senden Sie das unterschriebene Adressänderungsformular an die folgende Adresse:
Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
maxblue Kundenservice
04024 Leipzig

Telefonisch:
Rufen Sie uns unter der Rufnummer (069) 910-10002 an und legitimieren Sie sich mit Ihrer Telefon-PIN.

Wo finde ich Informationen über Derivate?

Im Bereich "Märkte & Analysen" stellen wir Ihnen unter "Zertifikate" und "Optionsscheine" sehr umfangreiche Informationen zu Derivaten zur Verfügung. Auch im Bereich "Rohstoffe" finden Sie die passenden Derivate.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue