Nach oben
Deutsche Bank

Börsenlexikon



Trendumkehrformation

Trendumkehrformation ist ein Begriff aus der technischen Wertpapieranalyse. Anhand eines Chartverlaufs mit einer Trendumkehrformation ergibt sich die Voraussage, dass der bis dahin vorherrschende Auf- oder Abwärtstrend in die jeweilige Gegenrichtung dreht.

Als trendumkehrende Kursformationen werden in der klassischen Formationslehre alle Kursmuster klassifiziert, welche in der Regel nach ihrer Vollendung zu einer Umkehr des vorangegangenen, übergeordneten Trendverlauf führen. Zu den klassischen, trendumkehrenden Kursformationen zählen die sogenannte Schulter-Kopf-Schulter Formation, der Doppel- und Dreifachgipfel, der Doppel- und Dreifachboden, Untertassen, Keile, das Broadening Top, Diamanten, die sogenannte Erschöpfungslücke und Dreiecke. Letztere finden sich auch bei den trendbestätigenden Kursformationen.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue