Nach oben

Börsenlexikon



Set-up

Set-up:

Ein set-up ist eine Voraussetzung oder auch eine Kombination von Voraussetzungen, die zuerst erfüllt sein müssen, bevor eine Marktposition eingegangen werden kann. Set-up´s geben keine Einstiegssignale. Sie warnen nur vor, daß ein Trade unmittelbar bevorstehen könnte. Ein set-up ist somit ein Filter.

Long (bullish) set-up:

Ein long set-up ist eine Voraussetzung oder auch eine Kombination von Voraussetzungen, die zuerst erfüllt sein müssen, bevor eine Marktposition auf der LONG Seite eingegangen werden kann. Bei einem trendfolgenden Ansatz müsste z.B. ein Aufwärtstrend identifiziert sein. Ein long set-up gibt kein Einstiegssignal. Ein Long-Set-up warnt nur vor, daß ein Trade auf der long Seite unmittelbar bevorstehen könnte.

Short (bearish) set-up:

Ein short set-up ist eine Voraussetzung oder auch eine Kombination von Voraussetzungen, die zuerst erfüllt sein müssen, bevor eine Marktposition auf der SHORT Seite eingegangen werden kann. Bei einem trendfolgenden Ansatz müsste z.B. ein Abwärtstrend identifiziert sein. Ein short set-up gibt kein Einstiegssignal. Ein Short-Set-up warnt nur vor, daß ein Trade auf der short Seite unmittelbar bevorstehen könnte.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue