Nach oben

Börsenlexikon



Genussschein

Eine Urkunde, die Vermögensrechte an einer Gesellschaft (i. d. R. Ansprüche auf Gewinnanteile und/oder Liquidationserlös) verbrieft, wird Genussschein genannt. Sie sind auch verkäuflich, gelten aber nicht als Aktien. In der Börsensprache heißen die Genußscheine auch "Genüsse".

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue