Nach oben

Börsenlexikon



Dreieck

Begriff aus der Formationslehre. Dreiecke sind Kursmuster, an die auf der Unterseite eine aufwärts- und auf der Oberseite eine abwärtsgerichtete Trendlinie angetragen werden können (symmetrisches Dreieck), bzw. eine aufsteigende und eine obere nahezu waagerechte Trendlinie (steigendes Dreieck) oder eine fallende an eine untere nahezu waagerechte Trendlinie (fallendes Dreieck) anliegen. Dreiecke können sowohl trendbestätigend, als auch trendumkehrend sein, wobei eine pauschale Faustregel heißt: steigende Dreiecke - bullish, fallende Dreiecke - bearish, symmetrische Dreiecke - in Ausbruchsrichtung handeln. Erfolgt derAusbruch des Kurses im zweiten Drittel der Formation, ist die Zuverlässigkeit des Handelssignals in der Regel recht zuverlässig.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue