Nach oben
Deutsche Bank

Börsenlexikon



Außerordentliches Ergebnis

Das außerordentliche Ergebnis ist Bestandteil der Gewinn- und Verlustrechnung. Es beinhaltet Aufwendungen und Erträge, die nicht dem ordentlichen, operativen Ergebnis des Geschäftsjahres eines Unternehmens zuzurechen sind. Dies sind unter anderem Gewinne beziehungsweise Verluste aus dem Verkauf von Anlagen oder aus der Auflösung von ganzen Geschäftsbereichen. Dazu zählen ebenfalls Erträge, die bei der Auflösung von Rückstellungen entstehen, Erträge aus der Dekonsolidierung sowie steuerbedingte Sonderabschreibungen.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue