Nach oben
Fonds-News
Blackrock sammelt im 1. Quartal mehr Geld ein - Gewinn steigt
19.04.17 / 20:48 (0 mal gelesen)

Von Sarah Krouse

NEW YORK (Dow Jones)--Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock ist im ersten Quartal weiter gewachsen und hat mehr Geld eingesammelt. Sowohl die Einnahmen als auch der Gewinn legten deutlich zu. Allerdings setzte sich die Entwicklung fort, bei der Anleger von aktiv verwalteten Fonds in günstigere Indexfonds umschichten.

Das verwaltete Vermögen von Blackrock stieg in den drei Monaten um 14 Prozent auf 5,42 Billionen US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Dabei zogen die Anleger 6,8 Milliarden Dollar aus aktiv verwalteten Fonds ab.

Insgesamt meldete der Vermögensverwalter einen Gewinn von 862 Millionen Dollar nach 657 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 5,23 (Vorjahr 3,92) Dollar. Bereinigt um Sondereffekte betrug der Gewinn je Aktie 5,25 (4,25) Dollar. Die Einnahmen kletterten um 7,6 Prozent auf 2,82 Milliarden Dollar.

Analysten hatten einen bereinigten Gewinn je Aktie von 4,89 Dollar und Einnahmen von 2,87 Milliarden Dollar prognostiziert.

Angesichts des Trends hin zu kostengünstigeren Fonds sehen manche Unternehmen in der Finanz-Servicebranche eine Überlebenschance in Übernahmen. Blackrock-CEO Laurence Fink erklärte am Mittwoch, dass sich die Konsoliderung in der Branche fortsetzen werde. Im Gegensatz zu anderen Bereichen, wie bei Banken, Brokern und Versicherern, habe es bei den Vermögensverwaltern bisher noch keine Konsolidierung gegeben.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/kla/cln

(END) Dow Jones Newswires

April 19, 2017 14:48 ET (18:48 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue