Nach oben
Fonds-News
SENTIMENT/Schon wieder mehr Bären in den USA
13.10.16 / 10:52 (0 mal gelesen)

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung unter den Anlegern laut der neuen Umfrage der Deutschen Börse kaum verändert. Unter den US-Privatanlegern ist dagegen laut der neuen AAII-Befragung das Bärenlager schon wieder deutlich gewachsen.

Es nahm um 5,8 Prozentpunkte zu auf 33,7 Prozent und liegt nun wieder deutlich vor dem Bullenlager, dessen Anteil um 3,3 Punkte auf 25,5 Prozent schrumpfte. Den größten Anteil stellen mit 40,8 Prozent nach wie vor die Neutralen, auch wenn er um 2,5 Prozentpunkte zurückging.

"Die Stimmung trübte gegenüber der Vorwoche ein, ohne aber Extrema zu erreichen", beschreibt Robert Rethfeld von Wellenreiter-Invest die Entwicklung an den US-Börsen. "Bei weiter fallenden Märkten wäre Luft nach unten vorhanden", ergänzt er.

Die Anleger im DAX bleiben dagegen mehrheitlich bullisch gestimmt. Der Anteil der Bullen unter den Privaten verharrte bei 56 Prozent, unter den Institutionellen nahm er um 2 Punkte zu auf 50 Prozent. Das Bärenlager schrumpfte hier um 4 Punkte auf 31 Prozent, der neutrale Anteil wuchs entsprechend um 2 Punkte auf 19 Prozent. Bei den Privaten nahm das Bärenlager um 1 Punkt ab auf 25 Prozent, das neutrale Lager entsprechend um 1 Punkt zu auf 19 Prozent.

"Nach der Marktbereinigung in der Vorwoche baut sich bei den institutionellen Anlegern also langsam wieder eine Vertrauensbasis zum DAX auf", sagt Joachim Goldberg, der die Umfrage für die Börse durchführt und bewertet. "Viel spricht dafür, dass der DAX seine derzeitige Konsolidierung zwischen etwa 10.200 und 10.800 Zählern auch in den kommenden Tagen fortsetzen wird", ergänzt er.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

(END) Dow Jones Newswires

October 13, 2016 04:52 ET (08:52 GMT)

© 2016 Dow Jones & Company, Inc.

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue