Nach oben
Fonds-News
SENTIMENT/Private sind mutiger als die Profis
10.11.16 / 11:59 (0 mal gelesen)

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Risikoprofil zwischen Privatanlegern und Profis hat sich in der vergangenen Woche im DAX stark unterschiedlich entwickelt. Wie der wöchentlichen Sentiment-Erhebung der Deutschen Börse zu entnehmen ist, ist das Bullenlager bei den Institutionellen um 4 Prozentpunkte auf 53 Prozent gesunken. Bei den Privatanlegern stieg es dagegen um 8 Prozentpunkte auf 65 Prozent.

Bei den Profis waren 29 Prozent bearish gestimmt (plus 1 Prozentpunkt), bei den Privaten nur 19 Prozent (minus 7). Damit sind bei den Institutionellen 18 Prozent (plus 3 Prozentpunkte) neutral gestimmt, bei den Privaten 16 Prozent (minus 1).

Wie Sentiment-Analyst Joachim Goldberg anmerkt, steht der Sentiment-Index der Privaten bei 65 Prozent Bullen und 19 Prozent Bären auf einem Jahreshoch. Goldberg sieht dahinter weniger die US-Wahl als Anstoß, sondern, dass deutsche Aktien vergangenen Freitag an der unteren Grenze der Handelsspanne vergleichsweise günstig gewesen seien. Der Verhaltensökonom glaubt, dass die Profis umsonst auf günstigere Einstiegspreise warten könnten und sie in Gefahr geraten könnten, dem Markt hinterherlaufen. Denn trotz der politischen Unwägbarkeiten könne es zu einem Schlusssprint kommen.

DJG/mpt/gos

-0-

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 10, 2016 05:59 ET (10:59 GMT)

© 2016 Dow Jones & Company, Inc.

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue