Nach oben
Fonds-News
SENTIMENT/DAX-Optimismus und Dow-Pessimismus konträr sehen
20.10.16 / 11:55 (0 mal gelesen)

Der Optimismus am deutschen Aktienmarkt hat laut der neuen Umfrage der Deutschen Börse zur Stimmung unter den Anlegern deutlich zugenommen. Verglichen mit der Umfrage zur Mitte vergangener Woche wuchs der Anteil der DAX-Optimisten nun unter den Privatanlegern um 8 Prozentpunkte auf 64 Prozent und unter den Institutionellen um 5 Punkte auf 55 Prozent. Der Anteil der Bären fiel bei den Privaten um 4 Punkte auf 21 Prozent und unter den Institutionellen um 5 Punkte auf 26 Prozent. Bei diesen verharrte das neutrale Lager entsprechend bei 19 Prozent, bei den Privaten schrumpfte es um 4 Punkte auf 15 Prozent.

"Zuviel Zuversicht kann schaden", sagt Joachim Goldberg, der die Umfrage für die Deutsche Börse durchführt und bewertet. Der DAX sei gegenüber Rückschlägen verwundbarer geworden. Bei etwa 10.800 Punkten könnten dagegen Gewinnmitnahmen "Sand ins Getriebe streuen". Ohne frisches langfristig orientiertes Kapital gehe es für den DAX wohl weiter seitwärts.

Anders ist allerdings die Entwicklung unter den US-Privatanlegern. Hier wuchs das Bärenlager laut der neuen AAII-Umfrage um 4,1 Prozentpunkte auf 37,8 Prozent. Neutral sind 38,4 Prozent gestimmt, 2,4 Prozent weniger. Das Bullenlager schrumpfte um 1,7 Punkte auf 23,7 Prozent.

"Im Kontext der Saisonalität kurz vor Halloween lässt ein solcher Pessimismus grundsätzlich Luft für steigende Märkte", sagt Robert Rethfeld von Wellenreiter-Invest mit Blick auf die Stimmung in den USA. Mit Halloween beginne die üblicherweise beste Jahreszeit für die Aktienmärkte.

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 20, 2016 05:55 ET (09:55 GMT)

© 2016 Dow Jones & Company, Inc.

Implemented and powered by Factset.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue