Nach oben
Fonds-News
SENTIMENT/Hoher Optimismus schlecht für DAX
01.12.16 / 10:56 (0 mal gelesen)

Weiterhin von hohem Optimismus ist das Sentiment unter den DAX-Anlegern geprägt. Unter den Privatanlegern ging der Anteil der Bullen laut der neuen Umfrage der Deutschen Börse zwar um 6 Prozentpunkte zurück, mit 54 Prozent liegt er aber immer noch auf hohem Niveau.

Bei den Institutionellen wuchs das Bullen-Lager sogar noch um 3 Punkte auf 61 Prozent. Das Bärenlager nahm leicht um einen Punkt zu auf 24 Prozent, der neutrale Anteil nahm dagegen um 5 Punkte auf 4 Punkte ab auf 15 Prozent.

Bei den Privaten wuchs das neutrale Lager dagegen um 7 Punkte auf 21 Prozent, der Bärenanteil fiel leicht um einen Punkt auf 25 Prozent.

"Angesichts der bevorstehenden Ereignisse in Italien, aber auch der Wiederholung der Wahl des Präsidenten in Österreich sowie der Sitzung der Europäischen Zentralbank in der kommenden Woche scheint die derzeitige Positionierung der institutionellen Anleger ausgesprochen ambitioniert", sagt Joachim Goldberg, der die Umfrage durchführt und bewertet. Ein Anstieg könnte deshalb schnell von Gewinnmitnahmen gebremst werden, bei einem Rückschlag würde stützende Nachfrage fehlen.

In den USA ist der Anteil der "Bullen" unter den Privatanlegern laut der neuen AAII-Umfrage zwar um 6,1 Punkte zurückgegangen auf 43,8 Prozent. Damit ist der Anteil aber immer noch hoch. Der Anteil von fast 50 Prozent "Bullen" in der vergangenen Woche war aus Sentiment-Sicht als konträres Signal aufgefasst worden.

Der Rückgang des Bullen-Anteils ließ das neutrale Lager um 3,1 Prozentpunkte wachsen auf 31,1 Prozent, das Bären-Lager nahm um 3,0 Prozentpunkte zu auf 25,1 Prozent.

DJG/hru/gos

-0-

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

December 01, 2016 04:56 ET (09:56 GMT)

© 2016 Dow Jones & Company, Inc.

Implemented and powered by Factset.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue