Nach oben
Deutsche Bank
Fonds-News
ANALYSE/DZ Bank: Dax im Vergleich immer noch niedrig bewertet
27.03.17 / 17:10 (0 mal gelesen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die DZ Bank sieht für den deutschen Aktienmarkt keine Gefahren einer Blasenbildung. Ungeachtet der Kursgewinne in den vergangenen Jahren liege das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für den Leitindex Dax auf Basis der erwarteten Erträge für 2017 bei 13,5 und für 2018 sogar nur bei 12,4, schrieb Analyst Christian Kahler in einer Studie vom Montag. Bis zum Bewertungsniveau zur Hochzeit der Internetblase im Jahr 2000 mit einer KGV-Bewertung für den Dax von über 35 sei also noch reichlich Platz.

Es sei allerdings wenig wahrscheinlich, dass sich die gute Kursentwicklung der vergangenen Monate kurzfristig fortsetzen werde, so Kahler weiter. Bis zum nächsten Wahltermin innerhalb Europas - die Frankreich-Wahl steht im April an - stünden die Chancen gut für eine Konsolidierung der Aktienmärkte. Nach dem Ende der Berichtssaison stehe nun eine nachrichtenarme Zeit bevor und in den USA verliere die Trump-Rallye nach den jüngsten Rückschlägen merklich an Dynamik. Trump war Ende vergangener Woche mit seiner Gesundheitsreform im Parlament zunächst gescheitert.

Eine Konsolidierungsphase wäre laut Kahler zu begrüßen, denn die Gewinnschätzungen seien jüngst mit dem Tempo des Kursanstiegs nicht mehr mitgekommen. Neuanlagen im Dax böten sich während beziehungsweise nach der Konsolidierung wieder an.

US-Aktien seien hingegen aktuell so teuer wie selten zuvor. Ein Gewinnanstieg auf Unternehmensseite sei daher dringend vonnöten. Geschieht dies nicht, bestehe die Gefahr eines größeren Rückschlags./ajx/la/stb

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue