Nach oben
Deutsche Bank
Marktberichte
Aktien Asien: Schwacher Yen stützt den Nikkei - HSBC belastet Hang Seng
21.02.17 / 10:05 dpa-AFX (0 mal gelesen)

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Asiens wichtigste Aktienmärkte haben den Schwung vom Wochenbeginn auch am Dienstag mitgenommen. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific stieg um 0,65 Prozent auf 184,88 Punkte. Zwischenzeitlich war er auf den höchsten Stand seit April 2015 geklettert.

Vor allem in Japan sorgte ein stärkerer US-Dollar für Kursgewinne - denn ein im Umkehrschluss schwächerer Yen hilft beim Export. Der Dollar wird von der Erwartung getrieben, dass die Leitzinsen in den USA eher früher als später steigen. Denn die Zinssitzung der US-Notenbank Fed im März sei als Termin für eine mögliche Leitzinsanhebung noch nicht vom Tisch, sagte der Währungshüter Patrick Harker der Finanznachrichtenagentur Market News.

Der Tokioter Nikkei-225-Index baute seine minimalen Vortagesgewinne deutlich aus und zog um 0,68 Prozent auf 19 381,44 Punkte an. Kursgewinne verzeichneten fast alle Branchen, lediglich Aktien von Telekommunikationsunternehmen lagen leicht im Minus.

Spitzenreiter im japanischen Leitindex waren die Papiere von Nippon Paper Industries mit einem Plus von 6,76 Prozent auf 2115 Yen. Dies war der höchste Stand seit Mitte Januar. Die Zeitung "Nikkei" hatte berichtet, dass der Papierhersteller seine Preise erhöhen wolle.

In China legte der CSI-300-Index , der die 300 größten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, um 0,33 Prozent auf 3482,82 Punkte zu. Für den Hongkonger Hang-Seng-Index aber ging es um 0,76 Prozent auf 23 963,63 Zähler bergab. Hier waren Finanzwerte nicht gut gelitten, nachdem die stark im Asiengeschäft vertretene Bank HSBC zum Jahresende überraschend tief in die roten Zahlen gerutscht war.

In Sydney schloss der australische ASX-200-Index mit minus 0,07 Prozent auf 5791,03 Punkte kaum verändert. Auch der Sensex-Index im indischen Mumbai, wo noch länger gehandelt wird, bewegte sich zuletzt mit einem Verlust von 0,04 Prozent auf 28 249,49 Zähler nur wenig./la/fbr

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
21.02.17 / 10:05 dpa-AFX
Aktien Asien: Schwacher Yen stützt den Nikkei - HSBC belastet Hang Seng
20.02.17 / 18:35 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Gewinne - RTX schwächelt weiter
20.02.17 / 10:23 dpa-AFX
Aktien Asien: Gute Börsenstimmung aus USA schiebt an
17.02.17 / 18:58 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Budapest im Plus
17.02.17 / 09:25 dpa-AFX
Börse Stuttgart-News: 4X report

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue