Deutsche Bank
Marktberichte
Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
28.07.16 / 15:55 dpa-AFX (0 mal gelesen)

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

DAX hält sich nach Zahlenflut relativ stabil

Adidas hebt nach Gewinnsprung Prognose an - Facebook verdreifacht Gewinn

Nach den Kursgewinnen der vergangenen Tage haben sich die Anleger am Aktienmarkt eine Verschnaufpause gegönnt. Dabei hielt sich der DAX relativ stabil. Am frühen Nachmittag notierte das deutsche Börsenbarometer bei 10.305 Punkten mit 0,1 Prozent im Minus. Am Morgen hatte der DAX bei 10.381 Zählern ein vorläufiges Tageshoch erreicht.

Die Umsätze sind nicht ganz so hoch wie gewohnt, da sich viele Marktteilnehmer im Urlaub befinden.

Gestern Abend hatte die US-Notenbank einen optimistischeren Ton zur US-Konjunkturentwicklung angeschlagen. Dies wurde von den Marktteilnehmern offensichtlich jedoch nicht als Zeichen für eine baldige Zinserhöhung verstanden.

So ließ der Euro schon im späten New Yorker Handel die technisch und psychologisch wichtige Marke von 1,10 bereits am heutigen Vormittag sogar wieder über 1,11 US-Dollar. Mit dem wieder steigenden Wechselkurs verteuern sich Exporte aus der Euro-Zone auf dem Weltmarkt. Insofern wurde der deutsche Aktienmarkt auch dadurch etwas ausgebremst.

Für Furore sorgte Adidas. Die Aktien des Sportartikelherstellers gingen nach der Anhebung der Prognose auf Rekordkurs und legten um bis zu 5,3 Prozent auf 147,95 Euro zu. Nach

der Fußball-Europameisterschaft sah sich der Ausrüster der deutschen Nationalelf zur vierten Prognoseanhebung im laufenden Jahr verpflichtet.

Schlusslichter im Dax waren Linde und VW. Der Industriegasekonzern hatte sich im ersten

Halbjahr sein Gewinnplus mühsam zusammengespart. Händlern zufolge sei dies wie erwartet gekommen und habe Gewinnmitnahmen ausgelöst. Linde verloren rund drei Prozent, nachdem die

Aktien seit Monatsbeginn knapp fünf Prozent gewonnen hatten.

Auch bei VW machten die Anleger Kasse und drückten den Kurs der Vorzugsaktie um rund zwei Prozent ins Minus. Das Vortagesplus schmolz somit fast dahin. Die Wolfsburger können offenbar den Abgasskandal dank robuster Verkaufszahlen zunehmend besser verkraften.

Besonders enttäuscht reagierten Anleger nach Zahlen von Unternehmen aus dem TecDAX, wo die Aktien von Süss Microtec und Dialog Semiconductor unter die Räder kamen: Süss Microtec nahm den Anlegern die Hoffnung auf eine deutlichere Belebung der Auftragslage. Die Titel des Zulieferers für die Halbleiterindustrie stürzten um 11,3 Prozent auf 6,16 Euro ab. Um fast zwölf Prozent auf 27,50 Euro ging es mit den Aktien von Dialog Semiconductor bergab. Der Chipentwickler hatte angesichts der Sättigung des Smartphone-Marktes erneut seine erst im Mai gesenkte Umsatzprognose gekappt.

Bei Facebook klingelt dagegen wegen rasant steigender Werbeeinnahmen die Kasse. Das Unternehmen steigerte seinen Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent auf 6,44 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn konnte sogar auf 2,05 Milliarden US-Dollar verdreifacht werden. Die Aktie reagierte gestern Abend nachbörslich in den USA mit einem Aufschlag von sieben Prozent.

Börse Stuttgart TV

Roland Hirschmüller, Chefaktienhändler von der Baader Bank an der Börse Stuttgart, war bei Holger Scholze zum Interview zu Gast. Dabei ging es um den Höhenflug des US-Marktes. Darüber hinaus drehte sich das Gespräch um die aktuellen Geschäftszahlen von Apple, Twitter und Facebook: Wie sind diese jeweils einzuschätzen und wie geht es jetzt weiter?

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13252

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index lag am frühen Nachmittag bei minus 20 Punkten. In dieser Phase waren also etwas mehr Knock-out-Puts und Put-Optionsscheine auf den DAX gesucht.

Trends im Handel

An der Euwax kam es heute zu einer verstärkten Nachfrage nach Knock-out-Calls Amazon.com. Der Internet-Riese wird heute Abend aktuelle Quartalszahlen veröffentlichen.

Bei Knock-out-Puts auf Siemens kam es zur Ausführung von Stop-loss-Orders.

Nach der Empfehlung eines Börsenbriefes stiegen heute außerdem viele Anleger aus Knock-out-Calls auf die Vorzugsaktie der Porsche Holding aus.

Zu Gewinnmitnahmen kam es bei Put-Optionsscheine auf Dialog Semiconductor.

Andere Anleger setzen mit Calls auf steigende Kurse der BMW-Aktie.

Bei Calls auf Daimler nahmen weiterhin Anleger Gewinne mit.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: <a href="https://www.boerse-stuttgart.de">Boerse Stuttgart GmbH</a>

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
28.07.16 / 15:55 dpa-AFX
Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
28.07.16 / 14:48 dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Anleger sind unentschlossen - Adidas auf dem Dax-Thron
28.07.16 / 12:03 dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Anleger sind unentschlossen - Adidas auf dem Dax-Thron
28.07.16 / 10:43 DJN
SENTIMENT/Bullen und Bären halten sich im DAX die Waage
28.07.16 / 10:15 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Ins Plus gedreht - Adidas auf dem Dax-Thron

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue