Nach oben
Marktberichte
  Andritz AG  AKTUELL: 45,965 Tendenz  DIFF: -0,495   Kauf/Verkauf  
Intraday Andritz AG
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 Erste Grou... -1,89 %  Kauf/Verkauf
 Raiffeisen... -1,63 %  Kauf/Verkauf
 VIENNA INS... -0,24 %  Kauf/Verkauf
Aktien Wien Schluss: Gewinne in verhaltenem Umfeld
05.01.17 / 18:06 dpa-AFX (0 mal gelesen)

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 0,51 Prozent auf 2696,30 Punkte. In einer verhaltenen europäischen Börsenlandschaft ging in Wien der Handelstag klar im Plus zu Ende, nachdem sich der ATX am Mittwoch fast nicht bewegt hatte. Klare Impulse fehlten jedoch auch vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende. Am Freitag bleibt in Wien die Börse wegen "Heilige drei Könige" geschlossen.

Unter den Einzelwerten konnten die Aktien der Versicherer deutlich zulegen. Die Papiere der Vienna Insurance Group Chart anzeigenKauf/Verkauf (VIG) zogen 1,9 Prozent auf 22,45 Euro hoch. Bei der UNIQA gab es ein Plus von 2,1 Prozent auf 7,65 Euro.

Mit klar positiven Vorzeichen präsentierten sich auch die Bankenwerte. Raiffeisen Chart anzeigenKauf/Verkauf Bank International (RBI) konnten ein Kursplus von 1,7 Prozent auf 18,71 Euro einstreifen und Erste Group Chart anzeigenKauf/Verkauf verteuerten sich um 0,9 Prozent auf 29,45 Euro. Zur RBI meldeten sich auch die Erste-Analysten. Die Wertpapierexperten der Erste Group haben ihr Kursziel für die RBI-Aktien von 18 auf 23 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Eine Kursschwäche zeigten hingegen Andritz Chart anzeigenKauf/Verkauf mit minus 0,6 Prozent auf 49,49 Euro. Schoeller-Bleckman büßten 0,8 Prozent auf 77,6 Euro ein und die Papiere des Cateringunternehmens Do&Co gaben 1,6 Prozent auf 62,41 Euro ab.

Valneva schlossen bei mageren Handelsumsätzen mit plus 1,3 Prozent bei 3,15 Euro. Die französisch-österreichische Impfstofffirma hat ein Abkommen zur Erteilung einer Forschungslizenz mit MSD Animal Health, in den USA und Kanada als Merck Animal Health bekannt, unterschrieben. Es berechtigt den US-Pharmariesen, unter der Verwendung der "EB66"-Technologie von Valneva an neuen Impfstoffkandidaten zu forschen. Finanzielle Details gab Valneva nicht bekannt./ste/APA/jha

Implemented and powered by FactSet.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue