Nach oben
Deutsche Bank
Marktberichte
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 Central Eu... 0,00 %  Kauf/Verkauf
 Magyar Tel... +0,07 %  Kauf/Verkauf
 OTP Bank N... -0,33 %  Kauf/Verkauf
 PepsiCo In... +0,86 %  Kauf/Verkauf
 Richter Ge... +1,33 %  Kauf/Verkauf
Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau freundlich - Verluste in Warschau
20.01.17 / 19:46 dpa-AFX (0 mal gelesen)

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Vor der mit Spannung erwarteten Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Donald Trump haben die wichtigsten osteuropäischen Börsen am Freitag teilweise im Plus geschlossen. Einzig in Warschau mussten Anleger Verluste verkraften. In Prag ging der Handel kaum verändert zu Ende.

In Budapest stieg der Leitindex Bux um 0,53 Prozent auf 32 881,92 Punkte. Gestützt wurde das Kursbarometer vor allem vom Pharmakonzern Richter Gedeon Chart anzeigenKauf/Verkauf , dessen schwergewichtige Aktien um rund 2 Prozent stiegen. Bei den übrigen bedeutenden ungarischen Börsenwerten gab es derweil nur wenig Bewegung. Magyar Telekom Chart anzeigenKauf/Verkauf waren mit plus 0,79 Prozent noch der größte Ausreißer. Anteile des Ölkonzerns Mol rückten um 0,36 Prozent vor, während es für jene der OTP Bank Chart anzeigenKauf/Verkauf um 0,33 Prozent nach unten ging.

In Prag schloss der PX am Freitag quasi unverändert. Der tschechische Leitindex beendete den Tag mit einem winzigen Minus von 0,02 Prozent bei 928,53 Punkten. Deutliche Verluste erlitten die Papiere des Softdrink-Herstellers Kofola, die mit minus 3,70 Prozent einen Teil ihrer Vortagesgewinne wieder abgaben. Zuvor hatte Wettbewerber PepsiCo Chart anzeigenKauf/Verkauf Verluste seiner Tschechien-Tochter für das abgelaufene Geschäftsjahr vermeldet. Um 1,80 Prozent ging es für die Titel des Medienkonzerns CETV Chart anzeigenKauf/Verkauf nach unten. Gesucht waren einige Finanzwerte. Moneta Money Bank zum Beispiel stiegen um etwas mehr als 1 Prozent.

In Warschau dagegen war die Tendenz negativ. Der Wig-30 fiel um 0,31 Prozent auf 2327,24 Punkte, während der breiter gefasste Wig um 0,15 Prozent auf 53 573,28 Punkte nachgab. Die schon am Vortag kräftig gestiegenen Aktien des Videospielentwicklers CD Projekt blieben auch am Freitag mit fast 4 Prozent Plus sehr gefragt. Größter Verlierer im Wig-30 waren die Aktien des Ölkonzerns PKN Orlen mit Abgaben von 4,62 Prozent. Sehr schwach zeigten sich außerdem die Titel des Kohlekonzerns JSW mit minus 3,70 Prozent.

In Moskau legte der am Vortag noch schwache russische RTS-Interfax-Index moderat um 0,21 Prozent auf 1138,99 Punkte zu./dkm/APA/tih/he

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
20.01.17 / 19:46 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau freundlich - Verluste in Warschau
20.01.17 / 18:34 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx schließt freundlich vor Trump-Eid
20.01.17 / 18:23 dpa-AFX
Aktien Wien Schluss: ATX legt vor Trumps Amtseinführung zu
20.01.17 / 18:12 dpa-AFX
Aktien Europa Schluss: EuroStoxx schließt freundlich vor Trump-Eid
20.01.17 / 10:44 dpa-AFX
Aktien Europa: Ohne klaren Trend vor Trump-Rede

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

JAHRESAUSBLICK 2017

Alle Augen Richtung USA

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue