Nach oben
Unternehmensnachrichten
  CONTINENTAL AG  AKTUELL: 205,50 Tendenz  DIFF: +0,85   Kauf/Verkauf  
Intraday CONTINENTA...
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 DEUTSCHE E... -4,72 %  Kauf/Verkauf
 FUCHS PETR... -1,21 %  Kauf/Verkauf
 Linde AG +2,29 %  Kauf/Verkauf
 MTU Aero E... +2,05 %  Kauf/Verkauf
 Nemetschek... +5,18 %  Kauf/Verkauf
 Praxair In... -0,07 %  Kauf/Verkauf
 RIB Softwa... -0,66 %  Kauf/Verkauf
Aktien Frankfurt: Dax auf Rekordniveau stabil - Hohes Wochen- und Monatsplus
28.04.17 / 15:09 dpa-AFX (0 mal gelesen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die in den vergangenen Tagen erreichten Rekorde von Dax und MDax haben die Anleger vor dem verlängerten Wochenende vorsichtig gestimmt. Die Experten des Börsenstatistik-Magazins Index-Radar warnen bereits vor "ersten schwachen Anzeichen einer Überhitzung". Wegen des anstehenden 1.Mai-Feiertags seien außerdem Gewinnmitnahmen wahrscheinlich.

Der deutsche Leitindex hielt sich am Freitag bis zum Nachmittag allerdings mit plus 0,02 Prozent stabil bei 12 446,36 Punkten. Am Montag war dem Dax dank des europafreundlichen Ausgangs im ersten Präsidentschaftswahlgang der Franzosen der Befreiungsschlag aus seiner wochenlangen Lethargie gelungen. Bis zur Wochenmitte war das deutsche Börsenbarometer dann mit kleinen Schritten bis auf 12 486 Punkte gestiegen, bevor er zu schwächeln begann. Sein Plus im Wochenverlauf beträgt aktuell aber noch rund 3,4 Prozent und sein Monatsgewinn etwas mehr als 1 Prozent.

Der MDax verlor am Freitag 0,25 Prozent auf 24 606,66 Punkte. Der Technologie-Index TecDax stieg um 0,30 Prozent auf 2090,77 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,12 Prozent.

INFLATIONSDATEN MIT SONDEREFFEKT OSTERN

Die Inflationsdaten aus der Eurozone hatten wie bereits die aus Deutschland am Vortag kaum Einfluss auf den Gesamtmarkt. Im April stiegen die Verbraucherpreise im Jahresvergleich zwar überraschend stark um 1,9 Prozent, doch Experten verwiesen auf Sondereffekte. Die von anziehenden Preisen für Pauschalreisen und Hotelübernachtungen gekennzeichneten Osterfeiertage fielen in diesem Jahr auf den April, 2016 auf den Monat März.

Weiterhin gehörte das Hauptaugenmerk der Anleger den Quartalsberichten: Besser laufende Geschäfte in Europa und Asien sorgten bei Linde Chart anzeigenKauf/Verkauf im ersten Jahresviertel für eine positive Umsatzüberraschung. Da vor allem jedoch die Fusionspläne des deutschen Industriegase-Herstellers interessieren, zeigten sich die Papiere fast unverändert, denn zum Zusammenschluss mit Praxair Chart anzeigenKauf/Verkauf wurde nichts Neues gesagt.

CONTINENTAL NACH ZAHLEN DAX-FAVORIT

Zu den Spitzenwerten im Dax zählten dagegen die Anteilsscheine des Reifenherstellers Continental Chart anzeigenKauf/Verkauf mit plus 0,95 Prozent. Der weltweit drittgrößte Autozulieferer profitierte zum Jahresauftakt weiter vom Boom der Autobranche, was Umsatz und operatives Ergebnis stärker als erwartet antrieb. Konzernchef Elmar Degenhart sieht Conti daher trotz höherer Rohstoffkosten auf Kurs zu den Jahreszielen.

Die MTU-Aktien Chart anzeigenKauf/Verkauf wurden von den Quartalszahlen des Triebwerksproduzenten auf ein Rekordhoch bei 133,60 Euro getrieben und zählten auch mit zuletzt plus 2,36 Prozent auf 132,05 Euro zu den Favoriten im MDax. Die Stärke des Wartungsgeschäfts kam gut an.

EUROSHOP AM MDAX-ENDE

Die Aktien von Deutsche Euroshop Chart anzeigenKauf/Verkauf und Fuchs Petrolub Chart anzeigenKauf/Verkauf hingegen zählten nach ihrem Quartalsausweis und Aussagen zu den Jahreszielen zu den Schlusslichtern. Während die Papiere des auf Einkaufszentren spezialisierten Immobilienunternehmens mit minus 5,03 Prozent die schwächsten im MDax waren, sanken die des Schmiermittel-Produzenten um 1,86 Prozent.

Aus der zweiten Reihe zogen die Anteilsscheine der Bausoftware-Hersteller Nemetschek Chart anzeigenKauf/Verkauf und RIB Software Chart anzeigenKauf/Verkauf nach Quartalszahlen die Aufmerksamkeit auf sich. Nemetschek setzten ihren Rekordlauf fort und stiegen zeitweise um mehr als 2 Prozent auf erstmals 62,29 Euro. RIB sanken hingegen um 0,37 Prozent.

EURO STEIGT WIEDER

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,15 Prozent am Vortag auf 0,14 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,14 Prozent auf 141,87 Punkte. Der Bund Future verlor 0,36 Prozent auf 161,45 Zähler. Der Euro legte nach den Inflationsdaten zu und wurde zuletzt mit 1,0913 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnersag auf 1,0881 (Mittwoch: 1,0893) Dollar festgesetzt./ck/ag

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 9 von 40
< 6 7 8 9 10 >
28.04.17 / 15:09 dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax auf Rekordniveau stabil - Hohes Wochen- und Monatsplus
28.04.17 / 15:06 dpa-AFX
Streit um automatische Verlängerung: EWE muss Anschreiben ändern
28.04.17 / 15:05 dpa-AFX
EU erlaubt vier Autobauern Zusammenarbeit bei Ladestationen
28.04.17 / 15:04 dpa-AFX
ROUNDUP 2: Bayer verteidigt vor Aktionären Monsanto-Rekordkauf - Proteste
28.04.17 / 15:00 dpa-AFX
DGAP-News: bmp Holding AG: Veröffentlichung Geschäftsbericht 2016 (deutsch)

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue