Deutsche Bank
Unternehmensnachrichten
  Alphabet Inc A  AKTUELL: 810,73 Tendenz  DIFF: +8,08   Kauf/Verkauf  
Intraday Alphabet I...
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 Alphabet I... +1,14 %  Kauf/Verkauf
 BAE System... +0,68 %  Kauf/Verkauf
 BAE System... +0,10 %  Kauf/Verkauf
 Bayerische... -0,75 %  Kauf/Verkauf
 Bayerische... -2,00 %  Kauf/Verkauf
 Boeing +0,57 %  Kauf/Verkauf
 DEUTSCHE L... -3,10 %  Kauf/Verkauf
 Deutsche L... -2,86 %  Kauf/Verkauf
 Ford Motor... -0,25 %  Kauf/Verkauf
 Jungheinri... -1,73 %  Kauf/Verkauf
 KION Group... -0,25 %  Kauf/Verkauf
 Lockheed M... +0,11 %  Kauf/Verkauf
 Northrop G... +0,48 %  Kauf/Verkauf
 Peugeot S.... -0,15 %  Kauf/Verkauf
 PEUGEOT SA... -2,01 %  Kauf/Verkauf
 Siemens AG +0,14 %  Kauf/Verkauf
 Siemens AG... +0,21 %  Kauf/Verkauf
 Tesla Moto... -1,52 %  Kauf/Verkauf
++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (27.09.2016) +++
28.09.16 / 07:15 DJN (0 mal gelesen)

FRANKFURT (Dow Jones)--Dow Jones Newswires hat im Tagesverlauf folgende Analysen und Hintergrundberichte gesendet, die in dieser Übersicht thematisch mit Sendezeiten und Originalüberschriften zusammengestellt sind:

++++++++++++++++ ÜBERSICHT HEADLINES (Details weiter unten) ++++++++++++++++

14:50 ANALYSE/Stagnation der US-Arbeitsmarkterholung wirft Fragen auf

14:40 ANALYSE/Bank of Japan verliert ihr Selbstvertrauen

14:40 ANALYSE/US-Konzerne entdecken das deutsche Ausbildungssystem

14:09 ANALYSE/Hype um selbstfahrende Autos geht an der Realität vorbei

12:35 ANALYSE/Russland und China rüsten mit dem Westen um die Wette

12:27 ANALYSE/Deutschland droht Engpass bei Ingenieuren

11:03 ANALYSE/Hedgefonds beugen sich bei ihren Gebühren dem Marktdruck

09:41 ANALYSE/Notlandung der Lufthansa mit Eurobond-Emission

08:21 ANALYSE/Autobauer stehen trotz Erfolgen vor Herausforderungen

++++++++++++++++ Autoindustrie ++++++++++++++++ 14:09 ANALYSE/Hype um selbstfahrende Autos geht an der Realität vorbei

Den Werbesprüchen der Autobranche zufolge parken quasi komplett selbstfahrende Autos schon um die Ecke. Demnach würde es nur noch wenige Jahre dauern, bis die autonom fahrenden Fahrzeuge verfügbar sind. Uber bietet Einwohnern von Pittsburgh selbstfahrende Ford Fusions an. Ford, BMW, Volvo und Lyft versprechen, dass sie spätestens 2021 komplett selbstfahrende Wagen produzieren werden. Und Tesla-Chef Elon Musk setzt dem ganzen die Krone auf, indem er in Aussicht stellt, dass die Technologie innerhalb von zwei Jahren verfügbar sein wird. Viele Branchenexperten sehen in diesen Aussagen allerdings einen riesigen Hype.

08:21 ANALYSE/Autobauer stehen trotz Erfolgen vor Herausforderungen

Trotz eines schwierigen Umfelds haben die Autohersteller in Europa eigentlich nicht viel zu klagen. Die ungünstige Gemengelage aus starken Wechselkurschwankungen, der Entscheidung Großbritanniens zum Ausstritt aus der Europäischen Union und Terroranschlägen hat den Produzenten bisher nicht viel anhaben können. Im Gegenteil: Die jüngsten Verkaufszahlen waren sogar extrem stark. Selbst wenn die Autoverkäufe robust bleiben, gehen die Hersteller davon aus, dass ihnen die Auswirkungen des Brexit und ein sinkendes Verbrauchervertrauen zu schaffen machen werden.

++++++++++++++++ Unternehmen & Branchen ++++++++++++++++ 14:40 ANALYSE/US-Konzerne entdecken das deutsche Ausbildungssystem

Die US-amerikanischen Arbeitgeber stehen zunehmend vor einem Problem: Sie finden nicht mehr genug qualifizierte Industriemitarbeiter. Zur Problemlösung blicken sie nun nach Deutschland. Das Schlüsselwort zum Stopfen der Qualifikationslücke heißt Berufsausbildung. Zwei Millionen Arbeitsplätze in der US-Industrie werden im kommenden Jahrzehnt wohl frei bleiben, weil dafür die ausgebildeten Arbeiter fehlen, wie aus einer Analyse des Manufacturing Institute, einer Interessengruppe, die dem National Association of Manufacturers der USA angeschlossen ist, und der Beratungsgesellschaft Deloitte hervorgeht.

12:27 ANALYSE/Deutschland droht Engpass bei Ingenieuren

Große Konzerne wie die Robert Bosch GmbH und die Legionen an kleinen und mittelständischen Unternehmen, die einst nur mit Metall gearbeitet haben, expandieren in den Cyberspace. Doch die Veränderung schafft auch ein Problem für Deutschlands ausgezeichnete Maschinenbauunternehmen. Um digital zu werden, benötigten sie darauf spezialisierte Ingenieure. Die Nachfrage nach deren Fähigkeiten steigt so rasant, dass sogar die rekordhohen Absolventenzahlen sie nicht decken können.

11:03 ANALYSE/Hedgefonds beugen sich bei ihren Gebühren dem Marktdruck

Wegen des rauen Winds in der Hedgefonds-Branche greifen zwei große Namen des Sektors zu radikalen Schritten. Der europäische Hedgefonds Brevan Howard wird einigen Investoren gar keine Gebühren mehr abknöpfen. Zugleich treibt es die renommierte New Yorker Perry Capital noch weiter und schafft sich gleich selbst ab. Diese beiden Ankündigungen sind zwei deutliche Zeichen für den knallharten Wettbewerbsdruck in der Branche. Einst schufen Hedgefonds Milliardäre und verlangten dafür von Investoren das berühmte "zwei und zwanzig" ab. Jene mussten 2 Prozent der investierten Gelder berappen und zugleich 20 Prozent der erwirtschafteten Gewinne abtreten. Doch nach zwei Jahren, in denen die Branche unter den Markterwartungen blieb, finden die Akteure kaum noch Anleger, die sich auf diese Gebührenstruktur einlassen wollen.

++++++++++++++++ Zentralbanken ++++++++++++++++ 14:40 ANALYSE/Bank of Japan verliert ihr Selbstvertrauen

Wenn eine Zentralbank ohne Glaubwürdigkeit ein glaubwürdiges Versprechen macht, eine nicht glaubwürdige Geldpolitik zu fahren, kann man sich dann auf ihre Versprechen verlassen oder nicht?

Es ist kein Wunder, wenn Investoren nach den jüngsten Ankündigungen der Bank of Japan (BoJ) in der vergangenen Woche mit den Schultern zucken und auf eine altbekannte Strategie zurückgreifen: Bei Angst und Verwirrung Yen kaufen. Doch die Frage bleibt. Die BoJ hat gerade praktisch zugegeben, dass sie ein Glaubwürdigkeitsproblem hat, wenn auch versteckt und in Wirtschaftsjargon.

++++++++++++++++ Konjunktur ++++++++++++++++ 14:50 ANALYSE/Stagnation der US-Arbeitsmarkterholung wirft Fragen auf

Nach einem halben Jahrzehnt stetiger Zuwächse scheint sich der US-Arbeitsmarkt zu stabilisieren. Was das Plateau für den Verlauf der Wirtschaft bedeutet, ist eine der wichtigsten Fragen, die derzeit über Politikern und Investoren schwebt. Die Neueinstellungen steigen gleichmäßig, aber langsamer als in vergangenen Jahren. Die Arbeitslosenquote sinkt nicht mehr, und die Kündigungen sind auf einem historisch niedrigen Niveau. Doch die Erwerbsbeteiligung stagniert auf einem fast 40-Jahres-Tief.

++++++++++++++++ Politik ++++++++++++++++ 12:35 ANALYSE/Russland und China rüsten mit dem Westen um die Wette

Seit über 20 Jahren regieren die Kampfflugzeuge der USA und Europas die Lüfte auch anderer Länder. Doch jetzt investieren Russland und China immense Summen, um ihre eigene Militärmacht aufzubauen. In den nächsten Jahren sollen die beiden Länder neue Flugzeuge und Abwehrsysteme erhalten - Russland will damit in Osteuropa und dem Nahen Osten seine Muskeln spielen lassen, Peking im Südchinesischen Meer. Das hat zur Folge, dass nun auch amerikanische und europäische Militärvertreter auf eine Erneuerung ihres Kriegsgeräts drängen.

++++++++++++++++ Märkte ++++++++++++++++ 09:41 ANALYSE/Notlandung der Lufthansa mit Eurobond-Emission

Auch an dem von einer expansiven Geldpolitik befeuerten Anleihemarkt muss nicht jede Emission tatsächlich abheben. Trotz des ultraniedrigen Zinsumfelds hat jetzt die Deutsche Lufthansa einen 500 Millionen Euro schweren Bond gecancelt.

Der Schritt zeigt nicht nur der Airline, dass sie offensichtlich angesichts einer zu niedrigen Renditeofferte zu hoch gepokert hat. Er zeigt zugleich der Europäischen Zentralbank (EZB) nur zu deutlich die Grenzen ihres Anleiheaufkaufprogramms auf. Die Lufthansa begründete ihre Rückzug mit wenig attraktiven Konditionen. Der Rückzug ist der erste derartige Fehltritt für einen europäischen Großkonzern, seit die EZB im März den Aufkauf von Firmenanleihen verkündete.

Wir freuen uns über Ihr Feedback an topnews.de@dowjones.com.

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 28, 2016 01:15 ET (05:15 GMT)

© 2016 Dow Jones & Company, Inc.

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
28.09.16 / 07:15 DJN
++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (27.09.2016) +++
28.09.16 / 07:00 dpa-AFX
DGAP-News: HELLA startet mit Umsatzplus und steigender Profitabilität ins neue G
28.09.16 / 06:44 dpa-AFX
Primark expandiert weiter in Deutschland
28.09.16 / 06:25 dpa-AFX
ROUNDUP/Umfrage: Freizeitverzicht für Beruf - Kinder als Karriere-Killer
28.09.16 / 05:50 dpa-AFX
L-Bank zieht gegen EZB vor Gericht

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue