Nach oben
Wirtschaftsnachrichten
Linkskandidat Mélenchon: Deutschland 'weder Feind noch Gebieter'
20.04.17 / 21:01 dpa-AFX (0 mal gelesen)

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon hat kurz vor der Präsidentschaftswahl seine Forderungen zum Umbau der Europäischen Union bekräftigt. "Die Idee, dass Frankreich sich dominieren und zu Maßnahmen zwingen lassen kann, die es nicht will, wird mit mir nicht existieren", sagte Mélenchon am Donnerstag in der letzten TV-Sendung mit allen elf Präsidentschaftskandidaten. Er wolle im Fall eines Wahlsiegs mit Deutschland über seine Forderungen diskutieren. "Die Deutschen sind weder unsere Feinde noch unsere Gebieter, es sind unsere Partner."

Mélenchon fordert in seinem Programm eine Neuverhandlung der EU-Verträge und droht andernfalls, aus der EU auszutreten. Er sagte am Donnerstag, die Europäische Zentralbank dürfe sich nicht mehr nur um die Preisstabilität kümmern. Zudem forderte er eine Harmonisierung der Sozial- und Steuerpolitik in der EU sowie einen "solidarischen Protektionismus".

Die Franzosen stimmen am Sonntag über ihren künftigen Staatschef ab. Die zwei stärksten Kandidaten kommen in die entscheidende Stichwahl am 7. Mai./sku/DP/he

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 16 von 40
< 16 17 18 19 20 >
20.04.17 / 21:01 dpa-AFX
Linkskandidat Mélenchon: Deutschland 'weder Feind noch Gebieter'
20.04.17 / 20:09 dpa-AFX
Trump ordnet Untersuchung zu Stahlimporten an
20.04.17 / 18:54 dpa-AFX
Mexikos Notenbankchef sieht 'Win-win-Situation' bei Nafta-Verhandlung
20.04.17 / 18:53 dpa-AFX
GESAMT-ROUNDUP: Lagarde und Schäuble streiten über deutschen Exportüberschuss
20.04.17 / 17:47 dpa-AFX
ROUNDUP: Schäuble gegen Staats-Eingriffe zum Abbau der Exportüberschüsse

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue