Nach oben
Wirtschaftsnachrichten
Gewerkschaft will Steuervereinfachung und Bekämpfen von Steuerflucht
21.06.17 / 15:41 dpa-AFX (0 mal gelesen)

HANNOVER (dpa-AFX) - Eine Steuervereinfachung und ein Eindämmen von Schlupflöchern hat die Deutsche Steuergewerkschaft (DSTG) gefordert. Anstatt jedes Jahr Feinjustierungen an Freibeträgen und Eckwerten vorzunehmen, sollten Steuerregeln in Schwerpunktbereichen vereinfacht und Sonderregeln abgeschafft werden, erklärte die Steuergewerkschaft am Mittwoch in Hannover. Das Ehegatten-Splitting solle zugunsten eines kinderorientierten Familien-Splittings aufgegeben werden. Auch die Abgeltungssteuer solle abgeschafft werden, da es ungerecht sei, dass Einkommen aus aktiver Erwerbstätigkeit höher besteuert würden als Einkommen aus Kapitalerträgen oder Spekulationsgewinne.

Die Steuergewerkschaft, die die Beschäftigten der Finanzverwaltungen vertritt, forderte den Staat auch zu einer energischeren Bekämpfung der Umsatzsteuerhinterziehung im Online-Handel durch ausländische Händler auf. Jährlich entgingen dem Fiskus rund 800 Millionen Euro und es gebe unfaire Wettbewerbsbedingungen gegenüber inländischen und stationären Händlern. Auch dem Steuerbetrug durch manipulierte Registerkassen müsse stärker entgegengetreten werden./evs/DP/jha

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 9 von 40
< 6 7 8 9 10 >
21.06.17 / 15:41 dpa-AFX
Gewerkschaft will Steuervereinfachung und Bekämpfen von Steuerflucht
21.06.17 / 14:44 dpa-AFX
ROUNDUP/Pleiterisiko Kleinfirma: Viele Einzelunternehmer betroffen
21.06.17 / 14:18 dpa-AFX
Bankhaus Julius Bär: Robuster Aufschwung überwiegt politische Risiken
21.06.17 / 12:59 dpa-AFX
EZB sieht US-Regierung als Risiko für Weltwirtschaft
21.06.17 / 11:38 dpa-AFX
ROUNDUP/Ernüchternde Bilanz bei Gleichstellung in Deutschland: Es bleiben Lücken

Implemented and powered by Factset.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue