Nach oben
Deutsche Bank
Fit für Finanzen - Grundlagen der Börse - Lektion 4

ETFs – der einfache Trendfonds

ETFs – passiv gemanagte Fonds mit weniger Verwaltungsgebühr

Bei Exchange Traded Funds (ETFs) wird ein Vergleichsindex – beispielsweise der DAX – nachgebildet. Im Gegensatz zu aktiv gemanagten Fonds werden ETFs hauptsächlich passiv betreut. Es ist also kein Fondsmanager damit beschäftigt, den ETF permanent zu kontrollieren und aktiv der jeweiligen Marktsituation anzupassen. Durch den Verzicht auf aktives Management fällt die Verwaltungsgebühr für ETFs in der Regel deutlich niedriger aus als bei Investmentfonds.

Chancen & Risiken

  • In der Regel kostengünstiger als Investmentfonds
  • Risikostreuung durch viele verschiedene Wertpapiere, die der Index abbildet
  • ETFs sind ähnlich leicht zu handeln wie eine Aktie, auch sie werden an der Börse gekauft oder verkauft
  • Allgemeines Marktrisiko ist immer da – d. h. der Wert des ETFs ist abhängig von den Schwankungen am Markt
  • Es ist keine regelmäßig bessere Wertentwicklung als der gewählte Index möglich
  • Es gibt kein aktives Management, wie beispielsweise bei Fonds – ETFs versuchen den gewählten Index abzubilden

Erfahren Sie in Lektion 5 alles Wichtige über Anleihen.

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue