Nach oben
Deutsche Bank
Marktberichte
Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
16.01.17 / 16:08 dpa-AFX (0 mal gelesen)

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Trump droht deutschen Autobauern mit Zöllen

Börsianer erwarten harten Brexit: Pfund tendiert schwächer

Aussagen des künftigen US-Präsidenten Donald Trump haben zu Beginn der neuen Börsenwoche die Furcht der Anleger vor einem weltweiten Handelskrieg geschürt. Der DAX verlor 0,7 Prozent auf 11.559 Punkte. Der Euro verbilligte sich um einen guten halben US-Cent auf 1,0589 Dollar.

Donald Trump hatte in einem Interview erneut mit Strafzöllen auf Importe gedroht. Die im DAX gelisteten Großkonzerne wie die Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen verbilligten sich heute jeweils um rund zwei Prozent.

Kopfzerbrechen bereiten Anlegern zudem Äußerungen aus Großbritannien. Finanzminister Philip Hammond kündigte für den Fall eines sogenannten harten Brexit eine Überarbeitung des britischen Wirtschaftsmodells an. Das Pfund Sterling rutschte daraufhin um zeitweise

mehr als zwei US-Cent ab und war mit 1,1979 Dollar so billig wie zuletzt vor dreieinhalb Monaten. Da dies britische Waren auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger macht, markierte der Londoner Auswahlindex FTSE mit 7.354,14 Punkten erneut eine Bestmarke und steuerte auf den 15. Tagesgewinn in Folge zu - ebenfalls ein Rekord.

Ein weiteres Sorgenkind der Börsianer ist Italien, nachdem die Rating-Agentur DBRS die Bonitätsnote des Landes auf BBB von A gesenkt hatte. Dies drückte den italienischen Branchenindex der Banken um bis zu 2,2 Prozent ins Minus. Sein pan-europäisches Pendant verlor zeitweise 1,8 Prozent. In Deutschland gehörten Deutsche Bank und Commerzbank mit Kursverlusten von bis zu 1,9 Prozent zu den größten DAX-Verlierern.

Im deutschen Nebenwerte-Index MDAX gewannen Hugo Boss in der Spitze knapp zehn Prozent an Wert. Die vorläufigen Zahlen der Modefirma sind besser ausgefallen als befürchtet.

Börse Stuttgart TV

Für die Aktie von Volkswagen ging es zuletzt wieder aufwärts. Mit einem Plus von gut 28 Prozent auf Jahressicht zählen die Anteilsscheine sogar zu den Top-Performern der vergangenen Monate. Nun scheint auch der Abgasskandal - zumindest in den USA - ausgestanden zu sein. Außerdem stiegen die Wolfsburger in der vergangenen Woche sogar zum größten Autokonzern der Welt auf. Ist VW also zurück im Vollgas-Modus? Eine Einschätzung von Norbert Paul bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13720

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag im neutralen Bereich. Ein klarer Mehrheitstrend war beim Handel mit Hebelprodukten auf den DAX in dieser Phase also nicht erkennbar.

Trends im Handel

Knock-out-Calls auf Platin waren heute überwiegend auf der Verkaufsseite zu finden.

Dagegen wurden nach den Kursverlusten der Deutsche-Bank-Aktie heute wieder verstärkt Knock-out-Calls gekauft.

Die Empfehlung eines Börsenbriefes führe zu einer verstärkten Nachfrage nach Knock-out-Calls auf Dialog Semiconductor.

Zudem waren Call-Optionsscheine auf Walt Disney und Nestlé gesucht. Händlern zufolge sollen auch hier die Empfehlungen von Börsenbriefen dahinter stecken.

Calls auf Daimler wurden im Zuge der heutigen Kursverluste am Morgen noch überwiegend verkauft. Im Verlauf des Tages waren diese Scheine aber wieder gefragt.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: <a href="https://www.boerse-stuttgart.de">Boerse Stuttgart GmbH</a>

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

JAHRESAUSBLICK 2017

Alle Augen Richtung USA

Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue