Nach oben
Wirtschaftsnachrichten
ROUNDUP: Deutsche Inflation steigt auf den höchsten Stand seit Juli 2013
03.01.17 / 14:53 dpa-AFX (0 mal gelesen)

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise überraschend deutlich beschleunigt. Die Jahresinflationsrate sei im Dezember von 0,8 Prozent im Vormonat auf 1,7 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden laut einer ersten Schätzung mit. Dies ist der stärkste Anstieg seit Juli 2013. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg auf 1,4 Prozent gerechnet.

Einen kräftigen Sprung gab es im Dezember vor allem wegen der anziehenden Preise für Treibstoffe und Heizöl. Dies zeigen die Daten aus einzelnen Bundesländern. Im Vergleich zum November legten die Verbraucherpreise in Deutschland um 0,7 Prozent zu. Hier war ein Anstieg von 0,6 Prozent prognostiziert worden.

'ROHSTOFFMÄRKTE VOR ALLEM VERANTWORTLICH'

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex hat sich im Dezember im Jahresvergleich um 1,7 Prozent erhöht. Hier war ein Anstieg von 1,3 Prozent erwartet worden. Zum Vormonat stieg er um 1,0 Prozent.

"Es sollten nun aber nicht die falschen Schlussfolgerungen gezogen werden", kommentierte Thomas Gitzel, Analyst bei der VP Bank die Daten. Die höheren Teuerungsraten würden vor allem die Bewegungen an den Rohstoffmärkten widerspiegeln. "Die ultra-expansive Geldpolitik der EZB tut hier praktisch kaum etwas zur Sache", schreibt Gitzel. "Unter Herausrechnung der Energie- und Nahrungsmittelpreise bleibt die Teuerungsentwicklung wesentlich gedämpfter."

BUNDESANLEIHEN UNTER DRUCK

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Währungsraum eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an. Sie versucht, das Ziel durch eine lockere Geldpolitik zu erreichen. Auch in anderen Ländern der Eurozone zeichnet sich im Dezember ein verstärkter Preisanstieg ab.

Deutsche Bundesanleihen reagierten mit Kursverlusten auf die Daten. Der Euro profitierte jedoch nicht. Er geriet im Tagesverlauf sogar unter Druck.

Im Gesamtjahr 2016 hat die Inflation in Deutschland auf weiterhin niedrigem Niveau angezogen. Die Verbraucherpreise stiegen im Jahresdurchschnitt zum Vorjahr um 0,5 Prozent. Für 2015 hatten die Wiesbadener Statistiker eine Teuerungsrate von 0,3 Prozent berechnet./jsl/jkr/stb

Implemented and powered by Interactive Data Managed Solutions.

9157F2AAAFA546B69D23A5C81CBCFF3E Content Random ]]> 4848 Content 2054 2015-11-12T00:00:00 2099-12-31T00:00:00 ]]> 6068 Content 2055 2015-10-27T00:00:00 2099-12-31T00:00:00 ]]> 4848 Content 2054
Auszeichnungen Spitzenleistungen sind unser Maßstab. Mehr über maxblue